Edewecht Große Enttäuschung herrschte bei den Verbandsliga-Handballern vom VfL Edewecht nach dem Abpfiff der Auswärtspartie beim VfL Fredenbeck II in der Geestlandhalle.

Mit dem Schlusspfiff verwandelte Lukas Kräft den letzten seiner sechs Freiwürfe zum glücklichen 26:25 für den Oberligaabsteiger. Dies war für Edewecht doppelt tragisch, denn 10 Sekunden vorher hatte Tobias Weihrauch die Führung für die neuformierte Mannschaft aus Edewecht erzielt. Dieser, nach Aussage der Edewechter eigentlich reguläre Treffer, wurde von den beiden Unparteiischen aber nicht anerkannt und dadurch hatten die Gastgeber noch einmal die Möglichkeit zum Angriff. Dieser Angriff endete dann in einem Siebenmeter und dem knappen Sieg der Gastgeber.

Beide Mannschaften standen in den ersten 30 Minuten sehr sicher und gerade der junge Torhüter Finn Schwagereit auf Edewechter Seite hatte einen Sahnetag erwischt. Er rettete häufig in höchster Not. Dennoch lag Fredenbeck zur Halbzeit mit 13:11 vorn, weil bei den Ammerländer in der Offensive häufig zu früh der Abschluss gesucht wurde.

Nach deutlichen Worten in der Pause kam die junge Edewechter Truppe wie verwandelt aus der Kabine. Die Abwehr griff beherzter zu und die Angriffe wurden sauber ausgespielt. Gerade vom Kreis erzielte Kai Schildknecht nun Tor um Tor. Leider wurde dieser Lauf durch zwei Rote Karten innerhalb 6 Minuten unterbrochen (Boris Bruns, Thio Remmers) Da schon im Vorfeld Edewecht den Verlust von Jörg Bokelmann (Verletzung ) und drei weiteren Spielern verkraften musste, konnte nicht mehr so häufig gewechselt werden. Der Kräfteverschleiß wurde deutlich und in der 51. Minute musste auch noch Sven Ahlers seinen Platz mit einer Roten Karte räumen. Zu diesem Zeitpunkt führte Edewecht noch 21:19.

Am Ende jedoch jubelte Fredenbeck. Bester Werfer auf Edewechter Seite war Christian Schmidt mit 8 Treffern.

Nun sollte am 4. Oktober gegen die HSG Nordhorn II unbedingt gepunktet werden.

VfL: Christian Schmidt (8/4), Thio Remmers (4), Kai Schildknecht (5), Kevin Ritter (3), Rene Achilles (2), Sven Ahlers 2), Lukas Brötje (1).

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.