METJENDORF Die zweite Mannschaft des TV Metjendorf ist diesjähriger Hallenkreismeister im Fußball der B-Junioren. Das Team verteidigte damit seinen Titel aus dem Vorjahr.

Sechs Mannschaften hatten sich nach einer Gruppenphase und einer Zwischenrunde für die Endrunde der B-Junioren qualifiziert, die in der sehr gut besuchten Halle in Metjendorf ausgetragen wurde. Die Zuschauer sahen spannende und durchweg faire Begegnungen.

Dabei startete der TV Metjendorf zunächst mit einem 2:2 gegen den FC Rastede. In der Zwischenrunde eine Woche zuvor hatte Rastede noch mit 3:2 gegen die Metjendorfer gewinnen können. Die weiteren Begegnungen an diesem Tage in der Endrunde konnte das B-Jugendteam aus Metjendorf dann allesamt für sich entscheiden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im zweiten Spiel des Finales kam es zu einem Gemeindeduell zwischen VfL Edewecht und dem SV Friedrichsfehn. Hier siegte der VfL Edewecht mit 3:1. Das Spiel gegen den FC Rastede konnte Friedrichsfehn dann mit 3:1 für sich entscheiden. Auch das Spiel gegen den FSV Westerstede gewann der SV Friedrichsfehn mit 3:1. Gegen den TV Metjendorf gab es eine 0:2-Niederlage.

Nach dem Auftaktsieg gab es für VfL Edewecht noch zwei Unentschieden und eine Niederlage.

Der FSV Westerstede tat sich im Spiel gegen die SG Ocholt/Elmendorf/Gristede sehr schwer. Am Ende hieß es in dieser Partie 3:2. Im Spiel gegen den VfL Edewecht musste Westerstede mit einem Unentschieden zufrieden sein. Gegen den FC Rastede und den TV Metjendorf unterlag die Mannschaft mit 0:3 und 1:4.

Die weiteren Begegnungen konnte die SG offen gestalten, wenn auch nur mit dem 2:2 gegen den VfL Edewecht ein Unentschieden heraussprang. Beim 0:5 im letzten Spiel des Tages gegen den SV Friedrichsfehn war dann die Luft raus.

Die Siegerehrung nahmen Dieter Munke und Uwe Schütte vom Kreis-Jugendausschuss vor. Alle Mannschaften erhielten jeweils einen Ball und eine Urkunde. Der Mannschaftsführer vom TV Metjendorf erhielt zusätzlich den Wanderpokal. Endstand: 1. TV Metjendorf (13 Punkte), 2. FC Rastede (10), 3. SV Friedrichsfehn (9), 4. VfL Edewecht (5), 5. FSV Westerstede (4), 6. SG Ocholt/Elmendorf/Gistede (1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.