AMMERLAND Berichte vom Tischtennis aus der 2. Bezirksklasse.

TV Apen – SV Eintr. Wiefelstede 9:6.

Im Derby gegen Wiefelstede waren die Aper durch Kai Bruns, Christian Martens, Andreas Saathoff und Stefan Dettmer zu einer zwischenzeitlichen 6:4-Führung erfolgreich. Doch Wiefelstede kam durch die jeweils zweiten Siege von Jens Neßlage und Walter Röhr zum Ausgleich, nachdem zuvor noch Thorsten Spiekermann für die Gäste siegreich waren. Doch für mehr reichte es für sie dann nicht mehr. Erneut Saathoff sowie Christian Schliep und Norbert Baumgarten punkteten für Apen zum 9:6 Erfolg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TV Apen – SG Cleverns-Sandel 3:9.

Im Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Cleverns-Sandel gab es für die Aper nichts zu holen. Schnell hieß es 0:6., ehe Schliep und Saathoff auf 2:6 verkürzten. Doch der Gast aus Cleverns war an den Tag zu stark. Nur noch Bruns konnte für Apen punkten. Das Team behauptet trotz der Niederlage aber Platz vier.

TuS Sande III – TuS Ofen 9:6.

Der TuS Ofen verpasste den endgültigen Klassenerhalt in Sande unter Dach und Fach zu bringen. Frank Hübner, Raimund Schröder-Tams und Matthias Diecks brachten die Ofener mit ihren Siegen zum 4:3 in die Partie, doch im Gegenzug waren die Sander mit vier Siegen in Folge zum 8:3 erfolgreich. Diesen Rückstand konnten die Ammerländer nicht mehr wettmachen, auch wenn Diecks, Schröder-Tams sowie Michael Bellmann noch einmal auf 8:6 verkürzten. Doch im letzten Einzel machten die Gastgeber ihrerseits alles klar.

TSG Bokel III – FC Rastede III 3:9.

Der FC Rastede III hat erwartungsgemäß gegen den Zweiten aus Cleverns-Sandel 2:9 verloren, mit dem Erfolg in Bokel aber weiter alle Chancen auf den Klassenerhalt.

Die beiden Punkte in Cleberns holten Marcel Wendler/Frithjof Ammermann in den Eingangsdoppeln sowie Mracel Wendler im Einzel. Der Bokeler gewann in fünf Durchgängen. Mit dem Sieg in Bokel schickten die Rasteder die Bokeler dagegen in die Kreisliga, da sich für die Gastgeber der Abstieg damit nicht mehr vermeiden lässt. Sören Bödeker siegte zum 1:3 und nach dem 2:3 durch Susanne Meyer erhöhten Hinrich Schumacher, Dieter Bohmann und Frithjof Ammermann auf 2:6. Carsten Weber konnte sein Einzel noch für Bokel zum 3:6 gewinnen, die Niederlage aber damit nicht mehr abwenden. Steffen Schneider sowie erneut Bödeker und Bohmann siegten zum 3:9 Endstand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.