AMMERLAND Spielberichte aus der 1. Fußball-Kreisklasse.

VfL EdewechtVfL Bad Zwischenahn 2:1. Tore: 1:0 Bielicki, 1:1 Luttmer, 2:1 Yildirim. Mit dem Sieg übernahmen die Edewechter wieder die Tabellenspitze und hoffen weiter auf den Aufstieg in die Kreisliga. Der erste Treffer der Gastgeber durch Bielicki fiel nach einem Torwartfehler der Zwischenahner. Den Rückstand glich Simon Luttmer in der 60. Minute aus. Wie auch im Hinspiel markierte Arif Yildirim den Siegtreffer für Edewecht. Die Schlussminuten wurden hektisch. Die Gäste versuchten, den Ausgleich zu erzielen und blieben bis zum Abpfiff torgefährlich. Michael Bielicki sah kurz vor Abpfiff die gelb/rote Karte. Doch auch gegen zehn Gegenspieler konnte sich Zwischenahn nicht durchsetzen.

TuS WahnbekSSV Jeddeloh II 2:3. Tore: 0:1 Hollje (21.), 0:2 Diers (27.), 1:2 M. Schmidt (31.), 2:2 J. Böning (40.), 2:3 T. Barispek (75.). Ein glücklicher Sieg des SSV Jeddeloh II. Wahnbek machte es ihnen nicht leicht und holte eine 0:2 Niederlage auf. In der 75. Minute stand Taner Barispek goldrichtig und traf zum 3:2-Siegtreffer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS OfenTuS Petersfehn 1:1. Tore: 1:0 Bräcker (32.), 1:1 F.E. Hülsmann (33). Ein schwaches Spiel der Ofener Mannschaft gegen den Tabellenletzten. Petersfehn zeigte eine klasse Leistung und hat sich den Punkt verdient.

TuS WesterloySV Friedrichsfehn 2:2. Tore: 0:1 Hadeler (66.), 1:1 Büntjen (80.), 1:2 Brun-Tatje (84.), 2:2 Hemken (89.). Die Zuschauer sahen ein offensiv ausgerichtetes Spiel beider Mannschaften. Die Gastgeber setzten ihre Gegner gleich zu Beginn des Spiel unter Druck. Um den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten, wollte man unbedingt siegen.

Doch die zahlreichen Westerloyer Chancen scheiterten an der starken Leistung des Friedrichsfehner Keepers. Die Gäste vergaben durch Hadeler eine Riesenchance, als dieser knapp über das Tor köpfte. So blieb es bis zur Halbzeit beim 0:0. In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften drängten auf das Tor. In der 66. Minute traf Oliver Hadeler per Kopf zur Führung der Gäste. Westerloy gab sich nicht geschlagen. In den letzten 10 Minuten brach Hektik aus. Oliver Büntjen erzielte nach Vorarbeit von Hauke Wippich den Ausgleich. Nach einem Konterangriff traf Brun-Tatje per Kopf zum 2:1 für Friedrichsfehn. Doch nach einem Freistoß von René Koopmann erzielte Torsten Hemken den 2:2-Ausgleich. Eine starke Leistung zeigte Torben Siefken, der Friedrichsfehns Torjäger Dennis Behrens sehr gut im Griff hatte.

Spielausfälle: TV Metjendorf II – SV Eintr. Wiefelstede II und SG Augustfehn/ApenTSV Klein Scharrel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.