Ammerland Gleich in fünf Ammerland-Duellen standen die Tischtennis-Männer zuletzt an der Platte.

Bezirksliga: TuS Ekern - VfL Edewecht 9:0. Im Nachbarschaftsduell haben die Gastgeber die Tabellenführung gefestigt. Beim 9:0 trugen sich mit Arno Wippermann, Thomas Hullmann, Harald Kemper, Jan-Olrik Schürmann und Stefan Stille alle Spieler der Gastgeber in die Siegerliste ein. Für den Tabellenletzten aus Edewecht dagegen wird die Luft immer dünner, um bei sieben Punkten Rückstand auf den Relegationsrang doch noch die Klasse zu halten.

1. Bezirksklasse AMM./FRI./WHV.: TV Apen - TuS Ofen 7:9. Einen Big-Point im Abstiegskampf hat der TuS Ofen geholt. Durch den Sieg weist der TuS nun fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge auf. Beim Stand von 3:7 schien die Partie entschieden zu sein, doch Apen kam zurück. Mit vier Siegen aus fünf Spielen zum 7:8 retteten sich die Aper ins Schlussdoppel. Matthias Diecks/Dennis Kehmeier behielten jedoch die Nerven und sorgten für den doppelten Punktgewinn. Mit Diecks (2), Kehmeier, Johann de Vries, Raimund Schröder-Tams, Sören Münch und René Ripkens konnte jeder Gästespieler punkten. Apen hatte seine Aktivposten in Christian Martens (2), Martin Siemers, Christian Schliep und Arno Geveke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

MTV Jever IV - TuS Ofen 9:3. Der MTV Jever war für die Ofener eine Nummer zu groß. Bis zum 3:3 konnten die Gäste durch de Vries/Schröder-Tams, Diecks/Kehmeier und Kehmeier die Partie offen gestalten. Anschließend hatte der TuS den Jeveranern aber nichts mehr entgegenzusetzen.

TSG Westerstede II - TV Apen 9:2. Auch die zweite Partie der Woche ging für Apen verloren. Beim Ammerland-Duell in Westerstede setzten sich die favorisierten Kreisstädter klar durch. Horst Claaßen (2), Ingo Böger (2), Rolf Claaßen, Joachim Hartmann und Konstantin Erbes punkteten für die Gastgeber, die jetzt punktgleich mit Tabellenführer Heidmühle sind. Matthias Perenthaler sowie das Doppel Siemers/Martens waren für die Gäste erfolgreich.

TuS Ocholt - FC Rastede II 7:9. Im Ammerland-Duell reichte den Gastgebern eine 6:5-Führung nicht zum Sieg. Rastede blieb im Spiel und lag dann sogar mit 6:8 in Führung, ehe Marcel Wilken es noch einmal spannend machte. Doch Frithjof Ammermann/Steffen Schneider gewannen das Schlussdoppel souverän. Sören Bödeker (2), Andreas Haake (2), Ammermann und Schneider erzielten die Einzelpunkte für die „Löwen“, während neben Wilken noch Michael Pätzold (2), Christian Droste, Jonas Dettmers und Thorben Frerichs für die Gastgeber punkteten.

TuS Ocholt - Heidmühler FC 8:8. Einen etwas überraschenden Punktgewinn konnten die Ocholter dagegen gegen den Tabellenführer aus Heidmühle feiern. Hier lagen die Gastgeber mit 2:5 zurück, ehe Frerichs, Dettmers, Pätzold und Lucas Oeltjen die Partie drehten. Bei einem Gegenpunkt von Frerichs gingen die Friesländer mit einer 8:7- Führung in ein dramatisches Schlussdoppel. In fünf Sätzen behielten Dettmers/Frerichs schließlich die Oberhand und sicherten das Remis.

2. Bezirksklasse AMM. /FRI./WHV.: TuS Sande IV - VfL Edewecht II 6:9. Um ein Haar wäre dem VfL der Start in Sande misslungen, denn nur mit Mühe konnten Matthias Büsing und Matthias Kahlen mit ihrem Sieg dafür sorgen, dass es nur 2:1 für die Gastgeber stand. Michael Hülsmann und Jürgen Noss sorgten dann für die erste Edewechter Führung, die der VfL in der Folge durch Kahlen sowie Markus Fromme auf 3:5 ausbaute. In den nächsten vier Spielen punktete nur noch Noss für die Gäste. Büsing und erneut Kahlen sowie Alexander Bonhagen sorgten für den Auswärtssieg.

SV Büppel - SSV Jeddeloh 9:3. Beim Tabellendritten gelang dem abstiegsbedrohten SSV Jeddeloh keine Überraschung. Siege von Henning Ahlers/Josef Veit und Thomas Siemer/Ralf Ramke sowie von Veit im Einzel waren für den Sieg zu wenig.

TV Apen II - TuR Eintracht Sengwarden 1:9. Klar verteilt waren die Rollen vor dem Duell des Tabellenletzten gegen den Spitzenreiter. So sprang für den TV Apen II am Ende auch nicht mehr als der Ehrenpunkt durch das Doppel Andreas Braun/Morutz Reinhards heraus.

SVE Wiefelstede - SSV Jeddeloh 8:8. Keinem der Teams hilft der Punkt weiter. Immerhin konnten die Gäste den ersten Nichtabstiegsplatz verteidigen, einen Punkt dahinter stehen weiterhin die Wiefelsteder. In der ausgeglichenen Partie wechselte die Führung nach dem Wiefelsteder 4:2 regelmäßig hin und her. Vier Punkte in Folge durch Thomas Siemer, Josef Veit, Ralf Ramke und Henning Ahlers konterten die Gastgeber durch Siege von Walter Röhr, Malte Wemken und Thorsten Spiekermann. Vor dem letzten Doppel lag der SSV mit 8:7 vorne, Jens Neßlage/Wemken sorgten schließlich für die Punkteteilung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.