Ammerland Berichte vom Tischtennis.

Bezirksliga Männer. TSG BokelSchwarz-Weiß Oldenburg IV 9:4.

Nach einer 4:2-Führung durch Jan-Gerd Bargmann, Klaus Will und die Doppel Fritz Janßen/Stephan Janssen und Klaus Will/Christian Willenbrink musste Bokel zunächst zwei Niederlagen zum 4:4-Ausgleich hinnehmen. Doch in der Folge hielten sich die Bokeler schadlos. Willenbrink, Bargmann, Janßen, Will und Janssen punkteten für die Gastgeber zum Sieg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1. Bezirksklasse. Cleverns-Sandel – TuS Ocholt 6:9.

Ocholt bleibt das Team der Stunde und steigerte sein Punktekonto auf 7:1. Beim Gastspiel in Cleverns ließ sich das Team auch von einem verhaltenen Start und einem 1:3- Rückstand nicht aus der Ruhe bringen. Mit gleich fünf Siegen in Folge durch Jonas Dettmers, Thorben Frerichs, Andreas Daniel, Christian Droste und Björn Brünjes holte Ocholt sich zur Mitte der Partie die Führung. Zwar musste man den Anschluss zum 5:6 hinnehmen, doch Daniel mit seinem zweiten Erfolg stellte die Weichen endgültig auf Sieg. Nach dem 6:7 waren es schließlich Brünjes und Droste, die für den dritten Sieg im vierten Spiel der Ocholter sorgten.

TuS EkernTV Apen 9:3. Im Ammerland-Duell wurde der TuS Ekern seiner Favoritenrolle gerecht. Alle drei Doppel gingen an die Gastgeber. Thomas Hullmann erhöhte danach auf 4:0. Drei Siege in vier Spielen durch Stefan Dettmer, Kai Bruns und Christian Schliep brachte Apen auf 5:3 heran. Die Hoffnung der Gäste auf eine Wende in der Partie machten die Ekerner jedoch postwendend zunichte. Holger Schmidt, Arno Wippermann, sowie Hullmann und Harald Kemper sorgten für den Erfolg der Gastgeber.

FC Rastede III – SSV Jeddeloh 5:9.

Bis zum 4:4 sah es nach einer engen Partie aus. Da von den folgenden sechs Partien jedoch fünf ihren Sieger auf Jeddeloher Seite fanden, kamen die Gäste zum deutlichen Erfolg. Oliver Vorwerk, Frithjof Ammermann, Thomas Kuhn und Bärbel Otten punkteten auf Rasteder Seite, Jan-Olrik Schürmann (2), Dieter Lohmann (2), Dirk Bruns (2) und Marcus Ebner waren für Jeddeloh erfolgreich.

VfL Edewecht II – TuS Sande III 6:9.

Nach einem 2:2 lag Sande schnell mit 5:2 vorn. Diesem 3-Punkte-Rückstand lief Edewecht bis zum Ende hinterher und konnte ihn nicht mehr wettmachen. Jürgen Noss (2), Johannes Lahring (2), Michael Hülsmann sowie das Doppel Noss/Hülsmann punkteten für Edewecht..

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.