Ammerland In der Tischtennis-Bezirksliga landete Westerstede einen knappen Sieg im Ammerlandduell.

Bezirksliga. TSG BokelTSG Westerstede II 7:9.

Knapp am ersten Punktgewinn vorbeigeschrammt ist die TSG Bokel gegen den Aufsteiger TSG Westerstede II. Nach total verkorkstem Start – die Kreisstädter gewannen alle drei Doppel – kamen die Gastgeber in den Einzeln besser ins Spiel. Jan-Gerd Bargmann (2), Stephan Janssen, Ralf Strube und Christian Willenbrink glichen in der Folge zum 5:5. Muhammet Erdem und Steffen Weiers waren in dieser Phase für Westerstede erfolgreich. Weiers sowie Malte Pott und Andre Claaßen stellten dann mit ihren drei Siegen zum 5:8 die Weichen auf Sieg für die Gäste. Strube und Willenbrink konnten noch zum 7:8 punkten und das Schlussdoppel erzwingen,Erdem/Pott behielten aber die Nerven und sicherten den Westerstedern den Sieg.

1. Bezirksklasse. VfL EdewechtTuS Ofen 9:2.

Matthias Diecks hielt mit zwei Siegen auf Ofener Seite dagegen, ansonsten setzte sich der Tabellenführer souverän durch. Mit Hans-Jürgen Tauch, Andreas Trost, Lutz Schöbel, Rainer Jedamski, Jens Schöbel und Michael Hülsmann trugen sich alle Edewechter Akteure in die Siegerliste ein.

TuS OcholtTB Varel 4:9.

Mit der vierten Niederlage in Folge ist der TuS Ocholt auf den drittletzten Tabellenplatz abgerutscht. Ein überaus knapper Erfolg von Michael Pätzold – sein Einzel endete mit 19:17 im fünften Satz – war der einzige Ocholter Sieg in der Anfangsphase, so dass die Gäste schnell 5:1 führten. Diesen Rückstand holten die Ammerländer bis zum Schluss nicht mehr auf. Christian Droste, Bernd Wever und Andreas Daniel steuerten die übrigen Ocholter Punkte bei.

SSV JeddelohTuS Sande III 5:9.

Bis zum 3:5 waren die Ammerländer durch Stefan Stille, Hubert Schnöink und ein Doppel noch gut im Rennen, zwei Siege in Folge für die Gäste zum 3:7 brachten dann aber den entscheidenden Rückstand.

Bezirksliga Frauen. TuS GlarumFC Rastede 2:8.

Nach zwei Doppelsiegen erhöhten Petra Barghorn und Anne Ahlers-Bolting auf 4:0. , Anna Höpken sowie erneut Barghorn und Ahlers-Bolting punkteten zum 1:7. Den Schlusspunkt zum 2:8 setzte schließlich Britta Seidel.

TuS Ocholt – TSR Olympia Wilhelmshaven 7:7.

Gudrun Kröger (2), Silvia Dierßen (2), Elke Frahmann und Anke Brunken punkteten für Ocholt. Die Ammerländerinnen vergaben beim 7:6 die Chance zum Sieg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.