AMMERLAND Berichte von den Tischtennis-Punktspielen der Männerteams.

Bezirksliga, TSG Westerstede- TSG Bokel II 9:1.

Die TSG Westerstede setzt ihre Serie fort, denn auch im dritten Spiel der Rückrunde gab es einen deutlichen Sieg. Gegen die TSG Bokel II gab es einen 9:1 Erfolg, was für die Gäste wiederum die dritte 1:9 Niederlage in Folge bedeutete. Allein Kai Lothringer/Michael Hahnemann konnten im Doppel einen Sieg landen. In den Einzeln behielten die Kreisstädter durch Horst Claaßen (2), Malte Pott, Jörn Friese, Rolf Claaßen, Muhammet Erdem und Rolf Claaßen dagegen klar die Oberhand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1. Bezirksklasse. SSV JeddelohMTV Jever V 4:9.

Durch die Heimniederlage gegen den MTV Jever V verpassten es die Jeddeloher, in der Tabelle auf den fünften Tabellenplatz vorzurücken. Dabei gelang den Ammerländern ein guter Start, als Stefan Stille/Dieter Lohmann und Marcus Ebner/Jan-Olrik Schürmann eine 2:1-Führung nach den Doppeln erspielten. Die ersten fünf Einzel gingen dagegen alle an die Gäste, so dass beim Stand von 2:6 bereits eine Vorentscheidung gefallen war. Allein Hermann Kruse und Jan-Olrik Schürmann konnten für Jeddeloh noch punkten, mehr war nicht drin und die Heimniederlage perfekt.

2. Bezirksklasse. TV ApenTuS Ofen 9:6.

Nur ein Punkt war die Ausbeute des TuS Ofen in der vergangenen Woche. Zu wenig, denn der Abstand auf Spitzenreiter Sande ist dadurch auf sechs Punkte angewachsen.

Im Ammerland-Duell in Apen brachten Stefan Dettmer, Klaas Epkes und zwei Doppelsiege zunächst die Gastgeber mit 4:2 in Führung. Matthias Diecks und das Doppel Hübner/Diecks waren für Ofen siegreich. Besser kamen die Gäste ins Spiel, als Dennis Kehmeier und Michael Bellmann in der Folge ausgleichen konnten. Norbert Baumgarten brachte die Gäste noch einmal in Führung, ehe Diecks und Hübner die Partie zum 5:6 scheinbar gedreht hatten. Doch Apen konnte noch einmal zurückkommen. Epkes glich zum 6:6 aus, anschließend punkteten Kai Bruns, Christian Schliep und erneut Baumgarten zum 9:6 Erfolg der Aper.

TuS Ofen – Wilhelmshavener SSV 8:8.

Gegen den Drittletzten der Tabelle aus Wilhelmshaven war ein Sieg für Ofen eigentlich eingeplant. 5:3 gingen die Ammerländer durch Hübner, Kehmeier sowie Dieter Bohmann und zwei Doppelsiege in Führung, doch diese währte nicht lange. Wilhelmshaven glich aus. Hübner und Kehmeier konnten die Gastgeber scheinbar noch einmal auf die Siegerstraße bringen, doch mit gleich drei 5-Satz-Erfolgen in Serie drehten die Gäste die Partie. Dass es noch zum Punktgewinn langte, war Diecks/Hübner zu verdanken, die das Schlussdoppel für sich entscheiden konnten.

TuS Ekern II – TuS Sande III 3:9.

Der TuS Ekern musste sich gegen den Tabellenführer geschlagen geben. Schnell lag man 0:6 zurück, ehe Stefan Nußbicker und Stefan Drüppel zu zwei Erfolgen kamen. Anschließend langte es jedoch nur zu einem weiteren Erfolg durch Andreas Keil.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.