Ammerland In der Tischtennis-Kreisliga behauptete sich Spitzenreiter Westerstede III im Auswärtsmatch in Apen erfolgreich.

Kreisliga. TV Apen II – TSG Westerstede III 2:9.

Durch diese deutliche Niederlage gegen den Spitzenreiter aus Westerstede dürfte der TV Apen II die Titelhoffnungen wohl begraben. Alle drei Doppel sowie auch die ersten beiden Einzel durch Konstantin Erbes und Jörg Büsing gingen bereits an die Kreisstädter. Nach dem 0:5 konnte Arno Geveke den ersten Zähler für Apen erzielen, doch Terje Weise, Robert Schulze und Knut Frobel antworteten zum 1:8 für die Kreisstädter. Andreas Braun konnte noch für etwas Ergebniskosmetik sorgen, ehe Erbes den 2:9 Endstand herstellte. Durch den Sieg sind die Westersteder der Meisterschaft einen Schritt näher gekommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Ekern III – TSG Bokel II 9:5.

Ärgster Konkurrent der Westersteder ist nunmehr der TuS Ekern III, der sich gegen die TSG Bokel II mit 9:5 durchsetzen konnte. Dabei ging zunächst Bokel in Führung, als Willenbrink/Grosser und La Grange/Martens im Doppel sowie Carsten Weber im Einzel zum 1:3 punkten konnten. Auch der Ausgleich zum 3:3 durch Christian von Freeden und Kai Brüntjen sorgte noch nicht für die Wende zugunsten der Gastgeber, denn Jürgen Grosser brachte Bokel zum 3:4 erneut in Führung. Dann aber übernahm Ekern das Kommando und kam durch gleich fünf Siege von Stefan Drüppel, Frank Hoopmann, Rainer Nowak sowie erneut von Freeden und Brüntjen zum vorentscheidenden 8:4. Gerrit La Grange verkürzte noch einmal zum 8:5, ehe Drüppel den Sieg für Ekern perfekt machte.

TSG HusbäkeSSV Jeddeloh III 6:9, FC Rastede IV – TSG Husbäke 4:9.

In den Rückrundenspielen sechs und sieben gab es für die TSG Husbäke den ersten Sieg, womit sich das Team wohl den Klassenerhalt gesichert hat.

Zunächst gab es aber eine Niederlage im Nachbarschaftsduell gegen den SSV Jeddeloh III. Bis zum 6:6 ließ sich noch keine Tendenz aus dem Spielverlauf ablesen, als Uwe Eilers, Heiko Tapken, Thomas Drees und Roland Wilkens für die Gastgeber gepunktet hatten, während Carsten Meyer (2), Thies Lohmann, Jan Siefkes und Heino Speckmann für Jeddeloh punkteten. Lohmann mit seinem zweiten Erfolg brachte die Gäste auf die Siegerstraße, ehe Christian Reich sowie erneut Speckmann jeweils in fünf Sätzen zum 6:9 vollendeten.

Der Knoten ist aus Husbäker Sicht in Rastede schließlich geplatzt. 5:2 führte die Mannschaft bereits durch die Erfolge von Drees, Eilers und Wilkens, ehe Rastede noch einmal auf 4:5 herankam. Bärbel Otten, Gerd Koopmann und Andreas Westermann waren schließlich für die Löwen siegreich. Doch erneut Eilers, Drees und Wilkens sowie Thomas Denker fuhren den Sieg für Husbäke ein.

TuS Ofen II – FC Rastede IV 9:5.

Auch im zweiten Spiel der Woche mussten die Rasteder eine Niederlage einstecken. Erneut war die Mannschaft bis zum 5:5 sehr gut im Spiel durch Siege von Jens Bojen (2), Lau, Otten sowie das Doppel Lau/Otten.

Doch am Ende hatte das Gastgeberteam vom TuS Ofen das bessere Ende für sich. Sören Münch (2), Ulrich Münch (2), Andreas Krupinski, Dieter Bohmann und Dieter Wetjen waren für die Hausherren in der Partie siegreich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.