Ammerland Berichte von den Relegationsspielen im Tischtennis. Das Frauenteam vom FC Rastede verbleibt in der Bezirksliga.

Frauen. FC Rastede – Oldenburger TB II 8:4.

Mit diesem Erfolg über den OTB hat der FC Rastede noch einmal den Kopf aus der Schlinge gezogen und den Klassenerhalt in der Bezirksliga geschafft. Allerdings begann das Spiel denkbar ungünstig, denn die Gäste gewannen beide Eingangsdoppel. Den ersten Erfolg der Ammerländerinnen durch Saskia Ladwig konterte der OTB noch zum 1:3 Dann aber zogen die Gastgeberinnen durch Anna Höpken, Britta Seidel, Petra Barghorn und erneut Ladwig auf 5:3 davon. Auch vom 5:4 ließ sich das Team nicht beirren und machte durch Seidel, Höpken und Ladwig den Klassenerhalt perfekt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Männer. Oldenburger TB III – TuS Wahnbek II 9:6.

Durch den Relegationsverzicht von Waddens III hätte der TuS Wahnbek II mit nur einem Sieg gegen den OTB III den Aufstieg in die 2. Bezirksklasse perfekt machen können. Doch ein 2:6-Rückstand zu Beginn erwies sich als zu große Hypothek. Auf 7:5 konnte Wahnbek noch verkürzen, doch der OTB ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Bernd Leibenath (2), Andreas Hadeler, Andre Loboda, Christian Röhl und das Doppel Hadeler/Leibenath punkteten für Wahnbek.

Männer. FC Rastede IV – TuS Augustfehn 3:9.

Rastede IV muss durch diese Niederlage von der Kreisliga in die 1. Kreisklasse absteigen. Dabei legten die Gäste einen sehr guten Start hin und führten durch drei Doppelsiege und Erfolge von Ulli Arians und Stefan Renken schnell mit 5:0 Punkten.

Rastede gelang es in der Folge nicht mehr, den Rückstand entscheidend zu verringern und so kamen die Gastgeber durch Bärbel Otten, Sebastian Warscheid und Robert Lau nur noch zu drei Zählern. Der TuS Augustfehn dagegen machte nach weiteren Siegen von Frerk Steen (2), Thomas Eihusen und erneut Renken den Aufstieg in die Kreisliga perfekt.

TSG Westerstede IV – TuS Ekern V 9:5.

Durch den Sieg bleibt Westerstede IV in der 1. Kreisklasse. Dabei erspielten sich die Gastgeber den entscheidenden Vorsprung gleich zu Beginn, als man 5:1 in Front ging. Der 4-Punkte-Vorsprung hatte dann bis zum Endstand von 9:5 Bestand. Robert Schulze (2), Udo Reil (2), Rainer Winter, Günther Norder und Daniel Palmtag punkteten für Westerstede und Addi Lüttmann, Gerold Bruns, Gerd Romanowski und Alfred Grünefeld für Ekern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.