Metjendorf 347 Drittklässler aus 17 Klassen der Grundschulen der Gemeinden Rastede und Wiefelstede wuseln – strikt durchorganisiert – am Donnerstagvormittag durch die Metjendorfer Sporthallen: Das jährliche Spielfest des Spielfestteams Ammerland steht an. „Alle Grundschulen machen mit – wie immer“, freut sich Jens Lübben, der das Spielfestteam bereits seit 2007 leitet und schon seit 1991 im Team mitarbeitet. Wie stets steht an diesem Morgen der Spaß an Spiel und Bewegung im Vordergrund.

Ein Schwerpunkt dabei: Minihandball. Auf zwei Spielfeldern treten die Teams der Grundschulen Feldbreite, Hahn-Lehmden, Kleibrok, Leuchtenburg, Loy, Metjendorf, Wahnbek und Wiefelstede dabei wie stets unter Tiernamen an: Bären gegen Elefanten, Nashörner gegen Wölfe. Sieger gibt es beim Turnier bewusst nicht, sagt Jens Lübben und meint: „Beim Spielfest sind alle Kinder Sieger.“

Die Sportvereine, die im Ammerland Handballabteilungen haben, profitieren alljährlich von diesem Spielfest, das übers Jahr reihum an verschiedenen Orten für alle Grundschulen stattfindet. „Nach den jeweiligen Spielfesten verzeichnen die Vereine messbaren Zuwachs bei den Kleinen“, kann Lübben vermelden. Das ist ja auch durchaus Ziel des Spielfestes: Die Förderung des Handballsports.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die, die nicht gerade Handball spielen, toben an anderer Stelle in den Sporthallen herum – auf der Hüpfburg etwa oder bei verschiedenen Sport- und Spielangeboten wie der schiefen Ebene. Sie durchlaufen einen kleinen Hindernisparcours oder versuchen sich auf Stelzen. Alles zusammen fördere letztlich auch die Koordinationsfähigkeit der Schüler, sagt Jens Lübben, der für alle Aktivitäten in den Sporthallen stets eine klare Ansage macht: Jede einzelne Tiergruppe wird bei den Wechseln zu einer anderen Beschäftigung geschickt – oder zum gesunden Frühstück, das Eltern der Metjendorfer Schüler ausgeben.

Farbenfroh wird es traditionell im Zwischenspiel, bei dem die Kinder mit großen Fallschirmen herumtoben – ein Höhepunkt der Veranstaltung, bei dem auch in diesem Jahr alle Kinder einbezogen werden. „Jeder Drittklässler im Ammerland macht übers Jahr beim Spielfest mit“, freut sich Jens Lübben. Und: „Die Teilnahme daran vergessen die Schüler nie.“ Das weiß er von vielen Zehntklässlern, die ihm das heute noch sagen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos/ammerland 
Video

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.