Ammerland Berichte von den Tischtennisspielen in der Kreisliga Ammerland.

TuS LehmdenSSV Jeddeloh II 4:9.

Gut gerüstet für das Spitzenspiel gegen Apen zeigte sich in dieser Partie der SSV Jeddeloh II. In Lehmden fuhr die Mannschaft den achten Sieg im achten Spiel ein. Nach dem 2:2-Ausgleich für Lehmden durch Torben Krämer waren Dirk Bruns, Hubert Schnöink, Bernhard Brell, Thomas Siemer und Ralf Ramke vorentscheidend zum 2:7 erfolgreich. Erneut Krämer sowie Lars Bohlken konnten mit ihren Punkten zum 4:7 keine Wende für die Gastgeber mehr herbeiführen, denn Brell und Schnöink machten mit ihren zweiten Siegen alles klar.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SSV Jeddeloh III – TSG Bokel II 9:2.

Recht deutlich setzte sich der SSV Jeddeloh III gegen den Tabellennachbarn aus Bokel durch. Jürgen Grosser und das Doppel Willenbrink/Grosser waren auf Bokeler Seite noch für das 2:2 erfolgreich, ehe Jeddeloh das Kommando übernahm. Siegen Siege in Folge durch Magnus Köllermeyer (2), Lutz Blank, Andreas Claus, Uwe Latko, Christian Reich und Carsten Meyer machten den Jeddeloher Erfolg perfekt.

TuS Ocholt II – TuS Ekern III 9:5.

Durch den Erfolg über den TuS Ekern III konnte der TuS Ocholt II einen wichtigen Sieg am Tabellenende verbuchen. Bereits zu Beginn der Partie konnte man sich bis zum 5:2 etwas absetzen und diesen Vorsprung bis zum Ende behaupten.Ekern konnte den Rückstand bis zum 7:5 zwar noch leicht verkürzen, schafften den Anschluss aber nicht mehr. Mit Horst Pätzold (2), Volker Schröder, Björn Scheltwort, Udo Klausing, Marcel Wilken und Ingo Hubrich trugen sich alle Ocholter Spieler in die Siegerliste ein. Ekern hielt durch Patrick Trost (2), Jürgen Eckert, Kai Brüntjen und das Doppel Trost/von Freeden dagegen.

SSV Gristede – TuS Lehmden 7:9.

Durch den knappen Erfolg und den damit eingefahrenen ersten Saisonsieg gegen den SSV Gristede haben die Lehmder den Anschluss an die davor liegenden Mannschaften geschafft. Dabei sah es nach Siegen von Torben Krämer (2), Thomas Wetter (2), Lars Bohlken und Jens Lothringer zum 4:8 zunächst nach einem noch klareren Sieg der Gäste aus Lehmden aus. Rainer Warntjen, Alwin Kuck und Uwe Kattwinkel machten es allerdings noch einmal spannend und erzwangen das Schlussdoppel. Hier setzten sich Bohlken/Wetter aber deutlich durch und brachten den Lehmder Sieg doch noch unter Dach und Fach.

Weiter: TSG Husbäke – SSV Gristed 9:7, TuS Ocholt II – TuS Lehmden 6:9, SSV Jeddeloh II – TV Apen II 9:5.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.