Edewecht /Wiefelstede Auf die Nachwuchsjudoka aus dem Ammerland ist Verlass. Bei den Landesmeisterschaften der Altersklassen U18 und U21 schafften es sechs der sieben Starter auf das Siegertreppchen.

In der Altersklasse U18 darf sich Jan-Marek Meyer vom SVE Wiefelstede nun Landesmeister nennen. Unter den Augen von Wettkampftrainer Wolfgang Sondermann und Abteilungsleiter Andreas Meyer dominierte das Ammerländer Talent seine Altersklasse. Alle Vorrundenkämpfe konnte Meyer mit einem Punkt vorzeitig durch unterschiedliche Wurftechniken für sich entscheiden. Im Viertelfinale verhalf dem Ammerländer dann ein Schulterwurf gegen Martin Fischer zum Vorteil, um anschließend im Bodenkampf mit einem Würgegriff zum Sieg zu kommen. Auch im Halbfinale zwang Meyer seinen Stützpunktkollegen Mischa Engel früh in den Bodenkampf. Dort zwang er seinen Kontrahenten zur Aufgabe. Der spektakuläre Finalsieg war dann die Zugabe. Nach nur acht Sekunden erwischte der Wiefelsteder den Dan-Träger Hagen Berning vom Judo-Team Hannover, welcher bis dahin souverän gekämpft hatte, mit einem sehenswerten Wurf und war damit Landesmeister bis 73 kg.

Über den dritten Platz bei ihrem ersten Wettkampf in der Altersklasse U18 konnte sich Vivien Kuck vom SVE freuen. Schon nach dem ersten Sieg waren alle Erwartungen der Trainer erfüllt. Kuck wusste aber zu überraschen. Mit zwei Siegen, einer nach Punkterückstand, bei einer Niederlage zog die Debütantin ins Halbfinale ein. Dort war die spätere Gesamtsiegerin Pia Ziehe aus Osnabrück aber eine Nummer zu groß. Der dritte Platz war aber ein toller Lohn für den engagierten Auftritt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Altersklasse U21 ging Pia Meyer für die Wiefelsteder an den Start. Da sie das gesetzte Ziel von 63 Kilogramm nicht erreichte, startete sie in der Gewichtsklasse bis 70 Kilo. Alle drei Vorrunden konnte Meyer vorzeitig für sich entscheiden. Im Halbfinale sorgte eine Unkonzentriertheit jedoch für das Aus. Trotz eigener Dominanz konnte Meyer das Ergebnis nicht mehr drehen. Mit dem dritten Platz erreichte jedoch auch sie die Qualifikation für die Norddeutsche Meisterschaft in Hollage.

Gut lief es auch für die Kämpfer des VfL Edewecht. Mit Tjado Ganders und Moritz Swiontek schafften es zwei Starter in der Altersklasse U21 auf den dritten Platz. Ganders musste für das Edelmetall aber harte Konkurrenten überwinden. In der Fünfergruppe trat der Edewechter gegen Mitglieder des Niedersachsenkaders und einen Sportler der brasilianischen Nationalmannschaft an. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen verkaufte sich Ganders aber gut und verdiente sich den dritten Platz.

Diesen erreichte auch Moritz Swiontek (Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm). Der Ammerländer gewann ebenfalls zwei von vier Kämpfen und durfte sich am Ende über Platz drei freuen. Nicht so gut lief es für Lasse Stalling, der in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm zwar ebenfalls gute Leistungen zeigte, aber bereits in der Vorrunde ausschied.

Mit diesem Ergebnis schafften sowohl Ganders als auch Swiontek die Qualifikation für die die Norddeutschen Meisterschaften.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.