Wiefelstede Mario Anderer aus dem Trainerteam der Wiefelsteder Bezirksliga-Fußballer hatte es im Voraus geahnt, die Zuschauer am Sonntag auf dem Wiefelsteder Sportplatz Am Breeden bekamen es zu spüren. Das 1:1 (0:0) des SVE Wiefelstede gegen den STV Wilhelmshaven war ganz schwere Fußballkost. Die Gäste mauerten, den Wiefelstedern fiel trotz drückender Feldüberlegenheit nur wenig ein. Dabei heraus kam ein Spiel mit wenig Höhepunkten.

Nicht nur deshalb war Anderer mit dem Spiel unzufrieden. „Wir sind fast permanent mit zehn Spielern angelaufen, konnten daraus aber keinen Nutzen ziehen“, fasste Anderer zusammen. Was ihn aber noch mehr ärgerte, war das späte Gegentor zum Ausgleich durch Dominik Oeltermann in der Schlussminute. Die Wiefelsteder eroberten den Ball, ließen sich dann aber zu einem Foul hinreißen. Den fälligen Freistoß drückte Oeltermann dann zum Ausgleich über die Linie. „Wie wir den Freistoß herschenken, ist an Dämlichkeit nicht zu übertreffen. So ein Spiel darfst du nicht mehr abgeben“, polterte Anderer.

Zuvor waren die Wiefelsteder genau einmal durch die dichte Defensive der Wilhelmshavener gekommen. Nach Flanke von Johannes Schneider hatte Christoph Oltmanns in der 65. Minute das 1:0 geköpft. „Wir haben uns nach der Führung einlullen lassen“, sagte Anderer, der bei den Gästen sogar noch die besseren Chancen sah, wenn sie nach langen Bällen schnell umschalteten. Besonders Lukas Wysiecki im STV-Sturmzentrum war kaum vom Ball zu trennen.

Jener Wysiecki war es auch, der für den STV kurz nach dem 1:0 einen Strafstoß rausholte. SVE-Torhüter Hergen Gerdes und Wysiecki gingen zum Ball, Schiedsrichter Adrian Becker zeigte auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß brachte Wysiecki aber nicht einmal auf das SVE-Tor.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.