Ammerland In der 1. Tischtennis-Bezirksklasse kam es zum Nachbarduell in Jeddeloh.

1. Bezirksklasse. SSV JeddelohVfL Edewecht 9:6.

Bis zum 6:3 hatten sich die Gastgeber bereits eine 3-Punkte-Führung erspielt. Michael Osterkamp, Stefan Stille, Hermann Kruse, Henning Ahlers und die Doppel Osterkamp/Stille und Schürmann/Lohmann waren siegreich, während Edewecht durch Lutz Schöbel und Rainer Jedamski sowohl im Einzel als auch gemeinsam im Doppel siegreich war. Danach nahm das Spiel noch einmal an Spannung zu, denn alle folgenden sechs Partien wurden erst im fünften Satz entschieden. Zunächst verkürzten Andreas Trost und Hans-Jürgen Tauch auf 6:5, ehe Jan-Olrik Schürmann zum 7:5 und Lutz Schöbel zum 7:6 siegreich waren. Kruse und Ahlers sorgten für die Entscheidung, als sie auch ihre zweiten Partien siegreich für Jeddeloh zum 9:6 gewannen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

VfL Edewecht – SG Cleverns-Sandel 9:6. Gegen die auf dem ersten Abstiegsrang stehenden Gäste aus Cleverns-Sandel konnte sich Edewecht dagegen mit 9:6 durchsetzen.

TV Apen – VfL Edewecht II 7:9.

Im Kellerduell musste der TV Apen eine knappe Heimniederlage gegen den VfL Edewecht II hinnehmen und verliert dadurch so langsam den Anschluss. Dabei bot sich den Gastgebern durchaus die Chance, zumindest einen Punkt zu holen. Kai Bruns (2), Klaas Epkes, Stefan Dettmer, Norbert Baumgarten und die Doppel Bruns/Baumgarten und Martin Siemers/Christian Schliep hatten eine 7:5-Führung für Apen erspielt. Edewecht hatte sich die Kräfte jedoch scheinbar besser eingeteilt. Bis zu diesem Zeitpunkt blieb das Team durch Matthias Büsing, Lukas Wraase, Alexander Bonhagen, Jürgen Noss und das Doppel Büsing/Wraase im Rennen. Wraase sowie Johannes Lahring glichen dann aber zum 7:7 aus, ehe Bonhagen zum 7:8 für die erste Edewechter Führung sorgte. Den Schlusspunkt setzten schließlich Jürgen Noss/Michael Hülsmann, die das Schlussdoppel für sich entschieden.

2. Bezirksklasse. TuS OfenTuS Zetel 9:5.

Einsam seine Kreise an der Tabellenspitze zieht der TuS Ofen. Gegen den Tabellenletzten tat sich das Team zwar schwerer als erwartet, fuhr aber dennoch den neunten Saisonsieg ein. Dabei gelang den Ammerländern ein Start nach Maß, als Matthias Diecks und Frank Hübner einem 3:0 nach den Doppeln gleich die Punkte vier und fünf folgen ließen. Zwei knappe 5-Satz-Niederlagen ließen Zetel verkürzen, doch Raimund Schröder-Tams, Rene Ripkens und erneut Diecks konterten zum vorentscheidenden 8:2. Anschließend gestattete Ofen den Friesländern noch drei Punkte, ehe Schröder-Tams der neunte Zähler gelang.

Vareler TBSVE Wiefelstede 9:7.

Relativ ausgeglichen verlief das Spiel bis zum 7:7, als Jens Neßlage (2), Jens Holthusen (2), Walter Röhr und Thorsten Spiekermann für die Gäste punkteten. Doch zum Ende hin hatten die Friesländer den längeren Atem und konnten zunächst für die Vorentscheidung zum 8:7 sorgen, ehe sie auch das Schlussdoppel für sich entschieden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.