Jeddeloh Ii Die Kreisliga-Fußballer des SSV Jeddeloh holten am Mittwochabend im Nachholspiel gegen den SV Ofenerdiek mit dem 2:2 (0:1) einen überraschenden Punkt. Dabei waren die Ammerländer am Ende sogar noch nah am Sieg dran. Sven Leubner (56. Minute) und Bengin Barispek (79.) hatten die Partie im zweiten Durchgang nach dem 1:0 durch Ofenerdieks Julian Baarts noch gedreht. Erst in der Nachspielzeit rettete Le-Minh Ly den Oldenburgern das Remis.

Das sah auch Kai Löskann von SVO so: „ Am Ende war der Punkt für uns schon schmeichelhaft. Jeddeloh hat ganz einfach gespielt, sie haben gekämpft und alles gegeben. Wir waren zu kompliziert und wenn Jeddeloh hier gewonnen hätte, wäre das auch nicht unverdient gewesen.“

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.