Jeddeloh So richtig im Rhythmus sind die Oberliga-Fußballer vom SSV Jeddeloh in der Rückrunde in diesem Jahr noch nicht. Durch den kurzfristigen Spielausfall am vergangenen Wochenende in Northeim wurde das Team weiter zurückgeworfen. „Es muss sich in den nächsten zwei Spielen zeigen, ob wir oben noch einmal angreifen können“, erklärte SSV-Coach Olaf Blancke.

Die Mannschaft tritt Sonnabend um 16 Uhr auf eigenem Platz gegen den Tabellenzehnten Lupo Martini Wolfsburg an. Die Ammerländer brauchen nach den beiden Remis-Spielen zu Beginn der Rückrunde endlich wieder ein richtig durchschlagendes Erfolgserlebnis. Ob das gegen den Tabellenzehnten aus Wolfsburg gelingt, bleibt abzuwarten. Jedenfalls ist Wolfsburg sicherlich besser als es der derzeitige Tabellenstand aussagt. Die Mannschaft startete mit großen Ambitionen in die Saison, die bislang aber noch nicht erfüllt wurden. Immerhin schlug die Mannschaft beim vergangenen Spieltag den FC Wunstorf und hat die Chance, demnächst ins obere Drittel der Tabelle zu gelangen.

Die Voraussetzungen bei den Jeddelohern auf den ersten Dreier der Rückrunde stehen aber nicht schlecht. Olaf Blancke kann bis auf Malte Müller, hinter dessen Einsatz noch ein Fragezeichen stand, auf seinen gesamten Kader zurückgreifen. Alle sind einsatzfähig und wollen sich beweisen, auch unter der Perspektive eines Nichtaufstiegs. „Das sollte jetzt keine Rolle spielen“, so Blancke. Es gehe weiter darum, die Meisterschaft zu schaffen. Diesem Ziel müssten sich alle unterordnen. „Wolfsburg dürfen wir sicher nicht unterschätzen, dennoch gehe ich von einem Heimsieg aus“, ist Blancke zuversichtlich. Es gehe darum, die Gäste früh unter Druck zu setzen und sich dann auch gute Torchanchen zu erarbeiten. Ausreden gebe es nicht mehr. Mit Bennert, Oltmer und Fredehorst sind auch die Spitzen wieder mit dabei, die gegen Ottersberg gefehlt hatten. Zudem sind auch sowohl Leo als auch Alex Baal einsatzbereit. Blancke erwartet ein überlegenes Spiel seiner Mannschaft. Manager Gerd Meyer hat für das Spiel eine Aktion für Schulen gestartet, wobei sich fünf Schulen beteiligen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.