AMMERLAND Berichte von den Tischtennisspielen in der Kreisliga Ammerland.

TSG Westerstede III – TuS Ekern II 8:8, TuS Augustfehn – TSG Westerstede III 8:8.

Im Spitzenspiel gegen Ekern führten die Kreisstädter durch Adrian Gerdes (2), Sina Claaßen, Wilfried Lindhorst, Jörg Büsing und Thore Eilers bereits mit 7:4. Der bisherige Tabellenführer aus Ekern, für den bis dato Andreas Keil, Kai Brüntjen sowie die Doppel Stefan Harwardt/Damian Pasdzior und Christian von Freeden/Maik zu Klampen punkteten, holte durch Brüntjen, von Freeden und Pasdzior auf zum 7:7 Ausgleich. Eilers konnte die Gastgeber zwar noch einmal in Führung bringen, zu einem Sieg reichte es aber nicht. Im Schlussdoppel retteten Keil/Brüntjen den Ekernern das Remis.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch gegen Augustfehn führten die Kreisstädter. Diesmal hieß es durch Gerdes (2), Claaßen, Büsing und Eilers 4:6, während bei Augustfehn Carsten Viehweger, Jürgen Senft sowie im Doppel Viehweger/Senft sowie Ulli Arians/Gerrit Folkerts siegten. Carsten Janßen, Stefan Renken und erneut Senft brachten die Gastgeber gar in Führung. Westerstede konnte durch Büsing und Eilers noch einmal kontern, im Schlussdoppel hatten aber Viehweger/Senft das bessere Ende für sich und retteten Augustfehn die Punkteteilung.

SSV GristedeTuS Lehmden 9:2, SSV Gristede – TV Apen III 9:1.

Nutznießer war vor allem der SSV Gristede, der durch die Ergebnisse der Konkurrenz und zwei eigene deutliche Siege die Tabellenführung zurückeroberte.

Gegen Lehmden führten die Gastgeber durch Bruno Grunz, Marten Scholz, Mohamed El-Choly, Helmut Scholz und Martin Dierks mit 7:1, ehe Uwe Bohlen der zweite Punkt der Gäste gelang. Den ersten hatte Bohlen zuvor im Doppel mit Bernd Fuhrken geholt. Die Gristeder ließen jedoch nichts anbrennen und kamen durch Grunz und M. Scholz zum Sieg.

TuS Lehmden – TuS Ocholt II 9:7.

Gut erholt von der Niederlage in Gristede zeigte sich Lehmden gegen Ocholt. Das Team schob sich auf einen Nichtabstiegsplatz Lars Bohlken, Thomas Wetter und Falk Hedemann mit je zwei Siegen waren praktisch im Alleingang für die Lehmder siegreich, zudem punkteten Bohlken/Wetter auch im Doppel zweimal. Einmal war noch Uwe Bohlen siegreich.

Weiter: TV Apen II – SSV Jeddeloh III 9:4.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.