OFEN Für Dagmar Kersten sind Kunstturnen und Budo gar nicht so unterschiedlich. „Beides sind Sportarten, um sehr diszipliniert an sich zu arbeiten.“ In ersterem hat die heute 40-Järhige neben Silber bei den Olympischen Spielen 1988 viele weitere Medaillen und Pokale gesammelt. Jetzt hat sie in Ofen die Kampfkunstschule Lohan eröffnet.

Kontakt zur Kampfkunst hatte Dagmar Kersten schon als Kind durch ihren Vater und einen Onkel. Und der ließ es sich auch nicht nehmen, jüngst bei der Eröffnung der Kampfkunstschule als Überraschungsgast zu erscheinen. Detlef Kersten (6. Dan Jiu Jitsu und 5. Dan Judo) demonstrierte und lehrte die Effektivität von Hebeltechniken zur Messerabwehr.

Aktiv hat sich Dagmar Kersten dann nach der Turnzeit dem Budo zugewandt, das war 2002. Vor allem die Philosophie hinter den asiatischen Sportarten hatte es ihr angetan. „Anders als beim Kunstturnen, wo Erfolge und Wettkämpfe im Vordergrund stehen, geht es beim Budo vor allem um die Charakterschulung“, meint die Budopädagogin und 2. Dan-Trägerin im Taekwon-Do. Für sie steht das „verbindende Wesen von asiatischer Kampfkunst und Etikette mit pädagogischen Grundwerten“ im Vordergrund. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt deshalb auch in der Arbeit mit Kindern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben dem koreanischen Karate Kong Soo Do, das Dagmar Kersten lehrt, werden in der Kampfkunstschule auch Tai Ji Quan (Peng Wang) und Yoga (Nina Wessalowski) sowie Hip Hop und „Tanzen wie die Stars“ (Angelika Hergert) angeboten.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.