Rostrup Spielabbruch in der Fußball-Kreisliga am Donnerstagabend: Beim Stand von 4:0 für die Gastgeber wurde das Spiel zwischen VfL Bad Zwischenahn und SSV Jeddeloh II nach 75 Minuten abgebrochen. Mihai Ciortea vom SSV hatte unmittelbar nach dem vierten Gegentor nach einer verbalen Auseinandersetzung den Schiedsrichter Eike-Frank Decker tätlich angegriffen.

Auslöser für den Angriff war das vierte Gegentor. Decker hatte nach fortgesetztem unsportlichen Verhaltens der Jeddeloher einen indirekten Freistoß für Bad Zwischenahn an der Fünfmeterlinie der Gäste gegeben, aus dem heraus Jan-Gerd Moldenhauer das 4:0 erzielte. „Für den Spielabbruch durch den Schiedsrichter habe ich vollstes Verständnis. Was der Jeddeloher Spieler gemacht hat, darf man einfach nicht tun, auch wenn die Freistoßentscheidung umstritten und für Jeddeloh natürlich unglücklich war“, verurteilte VfL-Trainer Stefan Jasper die unsportliche Aktion des Gästeakteurs.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.