FRIEDRICHSFEHN Bei den Bezirksmeisterschaften der Leichtathleten in Osnabrück konnten sich Sportler vom SV Friedrichsfehn mehrere Bezirkstitel sichern. In der Frauenklasse gewann Sina Heemsoth über 100-m-Hürden in persönlicher Bestzeit von 15,53 Sekunden. Einen weiteren Titel sicherte sie sich im Hochsprung mit einer übersprungenen Höhe von 1,50 Meter. Im Weitsprung bedeuteten 5,07 Meter den fünften Platz.

In sehr guter Form zeigte sich auch der A-Jugendliche Tim Jürgens. Auch er gewann den Weser-Ems-Titel im Hürdensprint über 110 Meter. Hierbei verbesserte er seine persönliche Bestzeit ebenfallsdeutlich und siegte in 15,72 Sekunden. Es gelangen ihm weitere gute Platzierungen. Mit 34,02 Meter stellte er im Diskuswurf eine weitere persönliche Bestleistung auf und belegte Rang drei.

Im Weitsprung hat er sich zu einem sicheren 6-Meter-Springer entwickelt. 6,11 Meter und Platz drei in Osnabrück bedeuteten einen weiteren Rang auf dem Siegerpodest. Seinen erfolgreichen Wettkampf in Osnabrück beendete Tim Jürgens schließlich mit guten 11,16 Meter und Platz 4 im Kugelstoßen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Männerklasse gingen zwei Friedrichsfehner über 200 Meter an den Start. Manuel Tönjes kam in guten 22,88 Sekunden ins Ziel und wurde Vierter. Christian Fuchs lief in 24,56 Sekunden auf Platz 10.

Nicht ganz so gut lief es für das Mehrkampftalent Johanna Seeger. Die A-Schülerin sprang 1,50 m hoch und wurde in dieser Disziplin Fünfte. Ihre beste Platzierung holte sie im Speerwurf mit 31,81 Meter und Platz drei.

In der weiblichen Jugend B trat eine Friedrichsfehner Staffel über 4 x 100 m an. In der Besetzung Stina Sagner, Lena Scheitz, Nicole Wiens und Kyra Berger lief die Staffel 55,54 Sekunden und erreichte Platz sechs. Im Speerwurf bedeuteten 24,95 Meter für Kyra Berger und 23,61 m für Stina Sagner jeweils persönliche Bestleistungen und die Plätze sieben und acht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.