AMMERLAND Das Jagdhorn ist zwar ihr gewohntes Instrument, aber auch mit der Flinte können die Musiker der Jagdhornbläsergruppe Ammerland gut umgehen. Das bewiesen sie auf ihrem traditionellen Bläserpokalschießen. 16 Bläserinnen und Bläser nahmen an dem Wettkampf auf der Friesenschanze in Felde teil. Geschossen wurde mit Flinte und Schrot auf Tontauben und Rollhasen.

Als Bester tat sich dabei Malte Wempen hervor. Mit Treffern auf 15 Tontauben setzte er sich gegen Antje Ulken mit 13 Tontauben und Werner Jansen mit 12 Tontauben durch und gewann den Wettstreit.

Aber nicht nur die drei Bestplatzierten glänzten bei den Wettkämpfen: Durchweg wurden gute Ergebnisse erzielt, wie die Gruppe mitteilt. Den Wanderpokal für den besten Schützen nahm Wempen aus den Händen des letztjährigen Siegers Jochen Wemken entgegen. Nachdem Henning Wempen, musikalischer Leiter und stellvertretender Kreisjägermeister, noch einige Stücke musikalisch angestimmt hatte, tauschten sich die Teilnehmer rege rund um das Thema Jagen und Jagdhornblasen aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.