Friedrichsfehn /Wildenloh Sieg und Niederlage hieß es am vergangenen Wochenende für die Bezirksliga-Fußballerinnen aus dem Ammerland. Während die B-Juniorinnen der SG Friedrichsfehn/Petersfehn beim 2:0-Sieg gegen die SG Leer/Bingum einen gelungenen Einstand feierten, mussten die C-Juniorinnen des SV Eintracht Wildenloh eine 1:6-Pleite hinnehmen.

SG Friedrichsfehn/Petersfehn - SG Leer/Bingum 2:0 (2:0). Das junge, spielstarke Ammerländer Team fand schnell ins Spiel und dominierte die erste Halbzeit. Die Bälle wurden vom Mittelfeld immer wieder in die Schnittstellen der gegnerischen Abwehr gespielt und führten zu hochkarätigen Chancen. Nach einer Ecke von links gelangte der Ball in Strafraumhöhe zu Paulina Martin, die mit einem gezielten Schuss in die rechte Ecke das 1:0 (15. Minute) erzielte. Noch vor der Pause umdribbelte Paula Lang zwei Gegenspielerinnen und traf zum 2:0.

Die zweite Hälfte verlief ausgeglichener. Nachdem Friedrichsfehn/Petersfehn zwei Großchancen vergab, hatten die Gastgeberinnen Glück, dass ein Konter der Gäste-SG nur am Pfosten landete. „Aufgrund der spielerischen Leistung geht der Sieg in Ordnung“, fasste Frank Martin von der SG die Partie zusammen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Bad Essen - SVE Wildenloh 6:1 (3:0). Kein guter Start für die Wildenloher C-Mädchen. Bereits zur Halbzeit lagen die Ammerländerinnen in Bad Essen mit 0:3 zurück. Ein früher Gegentreffer und ein Doppelschlag sorgten in Hälfte eins für die Vorentscheidung.

Auch im zweiten Durchgang waren die Gastgeberinnen spielbestimmend und legten noch drei Treffer nach. Für den Ehrentreffer des SV Eintracht Wildenloh sorgte schließlich die eingewechselte Tomke-Marie Heeren in der 67. Minute.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.