WESTERSTEDE Zwei Wochen nach Abschluss der TT-Mannschafts-WM in Bremen findet die Senioren-Weltmeisterschaft statt. Die TSG Westerstede ist mit dabei.

Von Marco Bruns WESTERSTEDE - Was für die meisten Sportler ein nie erreichbares Ziel bleibt, wird für acht Aktive der TSG Westerstede zur Wirklichkeit. Sie haben die Möglichkeit, an der Weltmeisterschaft in ihrem Sport, dem Tischtennis, teilzunehmen.

Zwei Wochen nach Abschluss der Tischtennis - Mannschafts-WM finden erstmals in der Geschichte des DTTB auch die Senioren-Weltmeisterschaften in Deutschland statt. Die Westersteder Axel Baumeyer, Horst Claaßen, Ingo Böger, Ingrid Claaßen, Andreas Vögel, Jens Hock, Carlo Grell und Rolf Claaßen werden bei diesem Festival des Sports dabei sein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die weltweit fünftgrößte Sportart will vom 15. bis 20. Mai im Bremer AWD-Dome eine unvergessliche Zusammenkunft ihrer Tischtennisfamilie feiern. Mit 3 700 Teilnehmern aus über 100 Nationen gehört die Senioren-WM zu einer der größten Hallensport-Veranstaltungen der Welt. Zur Austragung kommen insgesamt acht Altersklassen, beginnend mit der Gruppe der 40-jährigen. Im AWD-Dome und den angrenzenden Messehallen stehen über 172 Wettkampftische und eine Trainingshalle mit weiteren 30 Tischen für dieses Event zur Verfügung.

Die Vergabe der 1600 Startplätze für deutsche Teilnehmer erfolgte vor gut einem Jahr. Die Verantwortlichen der TSG Westerstede reagierten schnell und meldeten ihre Teilnehmer noch in den ersten Stunden an. Schon nach gut einer Woche bestand keine Möglichkeit mehr zur Teilnahme.

„Seit dem 8. Juli 2005 fiebern wir jetzt der Teilnahme an der WM entgegen“, so Rolf Claaßen. „Für uns alle ist die Veranstaltung eindeutig der Höhepunkt im über 35-jährigen Tischtennis-Leben.“

Seit Anfang April sind die Namenslisten der Teilnehmer im Internet einsehbar; natürlich sind darunter auch Meister vergangener Tage wie der Schwede Mikael Appelgren, der als einziger Spieler dreimal Europameister im Herren-Einzel wurde. Er verteidigt seinen Titel in der Königsklasse der über 40-jährigen. Neben vielen Teilnehmern aus China und Japan treten auch zahlreiche Altinternationale in Bremen an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.