SCHEPS /W’HAVEN SCHEPS/W’HAVEN - Auch mit Verstärkung aus der „Ersten“ vermochte es der SV Wilhelmshaven II nicht, den toll kämpfenden Schepser Fußballern beizukommen.

Das Ammerländer Team von Trainer Uwe Villwock meldete sich nach einer Serie weniger erfolgreicher Partien nun mit einem überraschenden 3:1-Sieg beim Tabellenzweiten der Bezirksliga eindrucksvoll zurück. Die Taktik der Schepser ging genau auf. Wie nicht anders zu erwarten, machte der SV Wilhelmshaven II, noch verstärkt mit Farke und Borchardt aus der ersten Mannschaft, von Beginn an mächtig Druck.

Doch die Ammerländer hatten das richtige Gegenrezept. Aus verstärkter Abwehr heraus wollte man über schnelle Konter zum Erfolg kommen. In der 25. Minute war es soweit. Kai Hülsmann erzielte die 1:0-Führung und später auch das 2:1 per Elfmeter nach einem Foul an Stürmerkollege Daniel Herbergs. In der Abwehr hatten Matthias Gertje, Kai Schniedergers und Tobias Hülsmann die gefährlichsten Wilhelmshavener Stürmer gut im Griff. Torwart Ralf Potthoff spielte fehlerfrei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Trainer Uwe Villwock aber betonte, „dass es ein Sieg der gesamten Mannschaft“ gewesen sei. Jeder habe gekämpft und sei bis an seine Belastungsgrenze gegangen. Auch vom zwischenzeitlichen Ausgleich nach einer Stunde habe man sich nicht beirren lassen und unentwegt weiter gefightet. Lohn der Anstrengungen war wie schon im Hinspiel ein Erfolg mit 3:1 Toren. Nun ist für Scheps Platz zwei nicht ganz abgeschrieben. Vielleicht ist ja bei noch ausstehenden drei Spielen etwas möglich?

FC Viktoria Scheps: Potthoff – Gertje, Schniedergers, Kwiatkowski, Lübben, Barsties, Kipke, Tobias Hülsmann, Pawelczyk, Kai Hülsmann. Herbergs

Tore: 0:1 Kai Hülsmann (25.), 1:1 Borchardt (60.), 1:2 Kai Hülsmann (70. Foulelfm.), 1:3 Herbergs (89.).

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.