BAD ZWISCHENAHN Das 14. Schachturnier um den Nordwest-Cup brach alle Rekorde: Noch nie waren so viele Teilnehmer mit dabei. Das A- und B-Turnier zusammengerechnet nahmen 324 Spieler bei dem Wettkampf in der Bad Zwischenahner Wandelhalle teil. „Damit ist es das größte Wochenendturnier in Europa“, erläuterte der internationale Schiedsrichter der Veranstaltung, Johan Swanepoel aus Holland.

Von Donnerstag bis zum gestrigen Sonntag trafen sich die Spieler und Spielerinnen, um in insgesamt sieben Runden den Sieger zu ermitteln. Es waren auch noch nie so viele gute jugendliche Schachspieler mit dabei, die den etablierten Akteuren mächtig Konkurrenz machten. Organisator Jürgen Wempe betonte, dass das Feld noch nie so ausgeglichen besetzt war wie diesmal. Allein sieben Großmeister und mehrere Internationale Meister waren am Start.

Und selten verlief der Wettkampf so spannend wie jetzt. Nach der sechsten Runde hatten noch 10 Spieler Aussichten auf den Gesamtsieg. Im Spitzenduell standen sich die beiden Großmeister Henrik Teske und Vladimir Epishin gegenüber. Beide hatten bereits den Nordwest-Cup einmal gewonnen, Epishin die erste Veranstaltung im Jahre 1999. Beide hatten vor dem abschließenden Duell 5,5 Punkte auf ihrem Konto. Dahinter folgten acht Spieler mit je 5 Punkten. Epishin und Teske trennten sich remis. Am Ende entschied die Feinwertung über die ersten fünf Ränge. Den ersten Platz belegte Epishin vor dem erst 14-jährigen Rasmus Svanje aus Lübeck, der ein tolles Turnier absolvierte. Platz drei ging an Henrik Teske, Rang vier an Gennadij Fish vor Viesturs Meijers auf Platz fünf.

Es war ein spannendes Turnier, das bis zur allerletzten Minute offen war, betonte auch Hans-Gerd Arntken vom Ausrichter, dem Schachclub Schwarzer Springer Bad Zwischenahn. Er freute sich mächtig darüber, dass der Nordwest-Cup inzwischen zu solch einer herausragenden Veranstaltung geworden ist.

 @ Mehr Bilder unter http://www.NWZonline.de/fotos-ammerland NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/nwztv

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.