WIEFELSTEDE Strahlend blauer Himmel, angenehme Temperaturen, gute Stimmung: Die Bedingungen für den Sponsorenlauf des Sportvereins Eintracht (SVE) Wiefelstede zugunsten der geplanten Aufstockung des Mehrzweckgebäudes (NWZ berichtete) hätten gar nicht besser sein können: 120 Läuferinnen und Läufer gingen in der sechs Stunden dauernden Veranstaltung an den Start. Gelaufen wurde rund um das Betriebsgelände der Firma Eberlei an der Stahlstraße. Die Ziele waren ganz klar gesteckt: Die Teilnehmer sollten jeweils innerhalb einer Stunde so viele Runden wie möglich absolvieren.

Organisiert hatte den Sponsorenlauf die Jugendfußballabteilung des SV Eintracht Wiefelstede rund um die beiden Leiter der Abteilung, Gerd Lammers und Rolf Börjes.

Von der G- bis zur B-Jugend gingen schließlich auch alle Jungen- und Mädchenmannschaften beim Lauf an den Start.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nur mit der Unterstützung aus den anderen Abteilungen des Wiefelsteder Sportvereins waren die Organisatoren nicht so ganz zufrieden: Da hätten es ruhig einige Läufer mehr sein können.

Dennoch waren am Ende mit der Beteiligung von 120 Läufern alle Organisatoren und Helfer zufrieden. Unter den Teilnehmern war übrigens auch der Wiefelstedes Bürgermeister Helmut Völkers.

Insgesamt wurden in den sechs Stunden 2019 Runden absolviert. Beste Läuferin hierbei war Heinke Dierks mit 23 Runden. Bei den Männern schnitt Niklas Räker mit 28 Runden am besten ab. Die Leistungsfähigkeit der Sportler wurde daher in einigen Fällen von den Sponsoren möglicherweise unterschätzt, so dass am Ende die Rechnung doch etwas üppiger ausfiel.

Mit dem Sponsorenlauf konnten mehr als 7000 Euro für die Aufstockung des Mehrzweckgebäudes gesammelt werden. Der SVE trägt für das Projekt Eigenleistungen in Höhe von 82 000 Euro. Jetzt kommt es darauf an, dass die Sponsoren ihre zugesagten Beträge auch bezahlen.

„Wir hoffen, dass sich die Sponsoren an ihre Zusagen halten, auch wenn die Spende etwas höher ausgefallen sein sollte, als gedacht. Wir werden jedoch niemanden zwingen“, macht Jugendobmann Gerd Lammers gegenüber der NWZ deutlich und fügt hinzu: „Wir appellieren lediglich an die Ehre. Es geht ja schließlich um eine wirklich gute Sache.“

Mit dem Erlös des Laufes wird ein Teil der 82 000 Euro Eigenleistung, die der Verein für den Umbau zu erbringen hat, getragen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.