Retro-Golfer spielen in Rastede um den deutschen Titel

Bild:
Bild:
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Auf einen besonderen Anblick können sich Golfsportfreunde an diesem Wochenende auf dem Golfplatz in Rastede freuen. Beim Oldenburgischen Golfclub treffen sich mehr als 40 Golfer, um bei den internationalen Deutschen Meisterschaften um den Titel im Hickory-Golf zu spielen. Neben dem mehrfachen Champion Perry Somers treten auch Spieler aus Schottland, Schweden, der Schweiz, den Niederlanden und aus Polen an. Gespielt wird auf einem 18-Loch-Kurs mit den Outfits und den Original-Schläger aus Hickory-Holz, die um 1920 genutzt wurden. Die ersten Spielgruppen gehen am Samstag ab 10 Uhr beim DM-Wettkampf an den Start. Am Sonntag stehen einige offene Duelle an, in denen sich alle Golfspieler mit den „Retro-Golfern“ messen können. Zuschauer sind an beiden Tagen herzlich auf der Anlage willkommen.

BILD:

Das könnte Sie auch interessieren