+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 21 Minuten.

Parteitag der Grünen
Baerbock mit 98,55 Prozent als Kanzlerkandidatin bestätigt

Halsbek In Halsbek wurden die neuen Kreiseinzelmeister im Straßenboßeln bei den Männern und der männlichen Jugend ermittelt. Die schnelle Strecke bescherte manchen Aktiven persönliche Rekordweiten. Zehn Wurf hatte jeder Teilnehmer zu absolvieren. Der Kreisvorsitzender Axel Kasper sprach dem KBV Halsbek um den Vorsitzenden Jörg Nappe ein Lob für die gute Organisation aus.

Der erfolgreiche Championstour-Werfer Reiner Hiljegerdes aus Halsbek setzte auf seiner Heimstrecke die Akzente und gewann sowohl im Wettbewerb mit der Eisenkugel (1763 m) als auch in der Konkurrenz mit der Gummikugel (1859 m). Mit der Holzkugel war Kevin Barkemeyer aus Torsholt nicht zu bezwingen (1707 m).

Bei den Männern II lagen viele bekannte und erfahrene Werfer vorn. Mit der Gummikugel legte Udo Diers aus Westerscheps mit 1906 Meter die Bestweite hin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch der Kreisvorsitzende Axel Kasper selbst behauptete sich sehr gut mit 1743 Meter auf Platz zwei. Bronze ging an Frank Krüger, Haarenstroth, mit 1621 Meter. Bei den Männer III gelang Heinz Hemken, Westerstederfeld-Ihorst, mit der Gummikugel die Titelverteidigung.

Wie im Vorjahr wurde zweifacher Goldmedaillengewinner bei den Männern V (79 Jahre und älter) Alfred Hemjeoltmanns vom KBV Haarenstroth. Von seiner Superweite von 1797 Meter mit der Holzkugel träumte noch mancher Boßeler aus der Männer Hauptklasse.

Die männlichen Jugendklassen waren ebenfalls am Start. Finn Hemmjeoltmanns aus Howiek, im Vorjahr Vierter, gewann die Konkurrenz mit der Eisenkugel mit 1602 Meter vor Torben Sommer aus Torsholt, der auf 1458 Meter kam. Marco Timmermann aus Westerloy siegte mit der Gummikugel (1602 Meter) vor Jan-Gerd Heibült (1559 m) aus Hollwege. Valentin Schröder hieß der Sieger mit der Holzkugel (1621 m). Hier holte Finn Hemmjeoltmanns seine zweite Medaille als Vizemeister mit 1531 Meter.

Die Landes-Titelkämpfe finden am 20. und 21. Juni in Grünenkamp statt. Die weiblichen Klassen aus dem Ammerland ermitteln ihre Kreismeister am nächsten Wochenende vom 12. bis 14. Juni in Portsloge.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.