Rastede Nach einjähriger Pause richten die Ü-40-Fußballer des FC Rastede und die Ü-48-Fußballer der SG Loy/Rastede wieder den Löwen-Cup aus. Gespielt wird in beiden Hallen an der Feldbreite in Rastede am Sonnabend, 13. Februar. Die ersten Partien beginnen um 13 Uhr. Das Team um die Turnierorganisatoren Edgar Hardenberg und Tobias Kellner freut sich auf viele Zuschauer.

In jeweils zwei Vorrundengruppen im Modus jeder gegen jeden werden die Halbfinalteilnehmer ausgespielt. Ab circa 18 Uhr soll die Endrunde beginnen. Die Siegerehrung soll gegen 19.15 Uhr im Foyer stattfinden.

Die Ü-40-Teams treten in zwei Vierergruppen gegeneinander an. Die Spielzeit beträgt pro Partie 14 Minuten. Aus dem Ammerland sind der TuS Lehmden (Gruppe A) sowie die SG Loy/Rastede und die SG Klein Scharrel/Petersfehn/Wildenloh (Gruppe B) dabei. Auch am Ü-48-Wettbewerb nehmen acht Mannschaften in zwei Vierergruppen teil. Dort vertreten der TuS Ofen (Gruppe A) sowie der FSV Westerstede, der TV Metjendorf und der FC Rastede (Gruppe B) das Ammerland.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.