Selbstbewusst mit einer Bilanz von 11:1 Punkten gehen die Handballer des VfL Rastede in ihr nächstes Heimspiel. In der Sporthalle an der Feldbreite in Rastede erwarten die Ammerländer um 18 Uhr die HG Jever/Schortens am achten Landesliga-Spieltag. „Defensiv gilt es vor allem den starken Kreisläufer Jan Bergmann und den Toptorschützen Christian Wolf unter Kontrolle zu bekommen“, gibt Trainer Olaf Hillje die Marschrichtung für das Duell gegen den Drittletzten und Aufsteiger vor: „Der Schlüssel zum doppelten Punktgewinn am Samstag ist eine konsequente Chancenverwertung mit druckvollem Tempospiel.“ Während die Ammerländer stark gestartet sind, warten die Gäste noch auf den Durchbruch. Lediglich 2:10 Punkte stehen auf dem Konto. Zuletzt musste Jever eine deutliche 26:46-Niederlage in Eicken hinnehmen. Die Friesländer brennen auf Wiedergutmachung und werden alles reinlegen, um diese Schmach wettzumachen.BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.