AMMERLAND Spielberichte aus der Fußball Kreisliga.

TV MetjendorfTuS Elsfleth 2:1. Tore: 0:1 Haupt (11.), 1:1 Becher (37.), 2:1 Ahlers (80.). Zunächst gingen die Gäste aus Elsfleth in Führung, doch der Ausgleich gelang den Ammerländern noch vor der Pause. In der zweiten Hälfte der Partie erhöhten die Metjendorfer den Druck. Die Ammerländer erarbeiteten sich einige Möglichkeiten. Zehn Minuten vor dem Abpfiff gelang Ahlers der Siegtreffer zum 2:1.

VfL EdewechtTuS Bloherfelde 1:5. Tore: 0:1 El-Armouche (45.), 0:2 Eigentor (54.), 0:3Junge (59.), 1:3 Yildirim (69.), 1:4 Demiri (72.), 1:5 Wadehn 87.). Die Oldenburger ließen den Ammerländern keine Chance. Die Gäste aus Bloherfelde gingen sehr offensiv ins Spiel und drängten auf das Edewechter Gehäuse. Die Abwehr der Edewechter hielt der geballten Offensivkraft der Bloherfelder nicht stand. In der zweiten Hälfte der Partie ging den VfLern die Puste aus und die Bloherfelder bauten ihre Führung aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC Viktoria SchepsBW Bümmerstede 2:4. Kurz nach dem Anpfiff trafen die Schepser auch schon zum 1:0, doch die Freude dauerte nicht lange, denn schon wenige Minuten später trafen die Oldenburger zum Ausgleich. Hektik kam auf, als ein Oldenburger Spieler im Strafraum fiel und der Schiedsrichter den von Bümmerstedes Trainer geforderten Elfmeter verweigerte. Von der Aufregung auf der Trainerbank ließen sich die Bümmersteder Spieler aber nicht anstecken. Die Schepser versuchten alles, um die Gäste zu stoppen. Doch die Bümmersteder behielten den Überblick und nahmen die drei Punkte mit nach Hause. GVO Oldenburg II – FC Rastede 2:9. Tore: 0:1 J. Hundertmark (17.), 0:2 Spielvogel (18.), 0:3 J. Hundertmark (20.), 1:3 Niemann (21.), 1:4 Ebeling (27.), 2:4 Niemann (55.), 2:5 S. Frank (63.), 2:6 Ebeling (65.), 2:7 J. Hundertmark (68.), 2:8, 2:9 Ebeling (83., 90.). Damit hatte

keiner gerechnet. Bereits nach 20 Minuten führten die Rasteder mit 3:0. Jannes Hundertmark und Maik Ebeling erzielten jeweils drei Treffer für das Ammerländer Team. Die Gastgeber aus Oldenburg versuchten zwar, das Spiel zu drehen, aber die Ammerländer gerieten in einen Torrausch und überwanden die Oldenburger Abwehr mit Leichtigkeit. Der Sieg hätte auch zweistellig für die Rasteder ausgehen können, doch FC-Stürmer Sascha Frank vergab einen Elfmeter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.