AMMERLAND Berichte von den Punktspielen im Tischtennis.

Bezirksoberliga Männer. FC RastedeSchwarz-Weiß Oldenburg III 9:3.

Rund drei Stunden dauerte dieses Match, das zumindest in der Anfangsphase offen war. Nach den Doppeln hieß es 2:1 für Rastede. Stephan Muscheites gewann das erste Einzel zur 3:1-Führung. Jörn Ksinsik verlor danach aber in fünf Sätzen. Nach dem Sieg von Holger Meinen und der Niederlage von Tim Diekhof hieß es 4:3. Dann aber sorgten fünf Siege in Folge von Kai Ksinsik, Rudi Albrecht, Stephan Muscheites, Jörn Ksinsik und Rüdiger Meinen für die Entscheidung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

2. Bezirksklasse Männer. Oldenburger TBTuS Wahnbek 9:4.

Erst beim Stand von 5:0 für den OTB fand Wahnbek ins Spiel. So gelangen Ralf Kobbe, Andre´ Loboda und Carsten Rosteck gleich drei Siege zum 5:3-Anschluss. Doch in der Folge gelang es den Ammerländern nicht, weiter zu verkürzen. Der Gastgeber zog bis auf 8:3 davon. So war lediglich Loboda noch einmal siegreich, ehe der OTB den neunten Punkte erzielte.

Bezirksliga Frauen. TuS OcholtTTV Brake 7:7.

Brake scheint in dieser Saison der Angstgegner des TuS Ocholt zu sein. Wie schon in der Hinrunde konnten die Ammerländerinnen gegen den Tabellenletzten nur ein Remis erzielen. Dabei mussten sich die Ocholterinnen sogar mächtig strecken, um überhaupt einen Punkt zu retten. Nach einem 3:2 gewannen die Gäste drei 5-Satz-Spiele zum 3:5. Nach dem 4:5 durch Oltmanns-Luers gelangen ihnen gar zwei weitere Siege zum 4:7. Doch Brunken und Kröger schafften den Anschluss zum 6:7, ehe Linda Bernett einen 0:2-Satzrückstand noch drehte und ihr Spiel zum 7:7-Endstand gewinnen konnte.

Kreisliga Männer. TuS Ocholt II – TuS Ekern II 1:9.

Der Tabellenführer aus Ekern gab sich in seinem ersten Rückrundenspiel keine Blöße und siegte souverän. Kai Brüntjen und Andreas Keil bauten eine 3:0-Führung schnell auf 5:0 aus, ehe Udo Klausing der einzige Punkt für Ocholt gelang. Stefan Harwardt, Maik zu Klampen, Damian Pasdzior und erneut Keil punkteten für Ekern.

TuS AugustfehnTSG Husbäke 9:5.

Obwohl Carsten Viehweger und Carsten Janßen einen 1:2- Rückstand für Augustfehn in ein 3:2 umwandelten, zogen die Husbäker durch Rainer Denker, Thomas Denker und Peter Last auf 3:5 davon. Doch gleich sechs Siege in Folge durch Gerrit Folkerts, Jürgen Senft, Stefan Renken, Ulli Arians und erneut Viehweger und Janßen reichten Augustfehn zum Sieg.

TuS LehmdenTV Apen II 8:8.

Der TuS Lehmden errang gegen Apen einen wichtigen Zähler im Kampf um den Klassenerhalt. Das Team lag schon mit 7:5 vorn, versäumte es jedoch, die Punkte acht und neun zu machen, so dass sich Apen durch Sven Kilzer sowie erneut Müller und Geveke selbst mit 8:7 in Führung brachte. Bohlken/Wetter retteten im Abschlussdoppel für Lehmden den Punkt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.