Rastede In der Tischtennis-Bezirksoberliga haben die Frauen des FC Rastede ihr Heimspiel gegen den TuS Sande II klar mit 2:8 verloren. In den beiden ersten Doppeln unterlagen Otten/Evers und Ahlers-Bolting/Ladwig jeweils in fünf Sätzen. Nach Bärbel Ottens Erfolg im Einzel gegen Anja Heyen unterlag Anne Ahlers-Bolting gegen Krieger in drei Sätzen. Anschließend verlor Saskia Ladwig in vier Sätzen gegen Susanne Fiebelkorn. Anna Evers schaffte mit ihrem Sieg in fünf Durchgängen gegen Martina Schulz noch einmal den Anschluss zum 2:4. Zu mehr sollte es aber an diesem Abend nicht reichen. Die folgenden vier Einzelpartien gingen an die Gäste. Insgesamt gelangen den Ammerländerinnen 15 Satzgewinne, denen 28 verlorene Sätze gegenüberstehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.