Edewecht Zur Einstimmung auf die Rückrunde in den Tischtennisligen fanden am Wochenende in Edewecht die Endspiele im Kreispokal statt.

Männer B (Bezirksoberliga + Bezirksliga): FC Rastede - TSG Westerstede 5:2. Die Neuauflage des 2016er Finals entschied in diesem Jahr Rastede für sich. Vor einem Jahr waren die Rasteder der TSG noch am grünen Tisch unterlegen, dieses Mal ging alles mit rechten Dingen zu. Daniel Sparding hielt den Bezirksligisten aus Westerstede bis zum 2:2 im Spiel. Danach gelangen den „Löwen“ aber drei Siege am Stück zum ungefährdeten Erfolg. Patrick Jeske war der Matchwinner, indem er alle drei Partien für sich entscheiden konnte. Je einen Sieg steuerten Tim Diekhof und Rudi Albrecht bei.

Männer C (1.+2. Bezirksklasse): FC Rastede II - TuS Ekern II 5:1. Auch in der C-Konkurrenz ging der Pokal nach Rastede. Sören Bödeker (2), Frithjof Ammermann (2) und Jannis von Waaden erzielten die Zähler für Rastede, Stefan Nußbicker erzielte den einzigen Punkt für Ekern zum zwischenzeitlichen 1:1.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Männer D (Kreisliga): TuS Ocholt II - TSG Husbäke 5:0. Im vergangenen Jahr noch knapp unterlegen, setzte sich Ocholt II dieses Mal durch und gewann den Pokal. Christian Droste (2), Jörg Waldera (2) und Ralf Heidergott gaben gegen den Kreisliga-Konkurrenten lediglich drei Sätze ab.

Männer E (1.-3. Kreisklasse): SSV Jeddeloh II - FC Rastede IV 5:0. Wieder mit Rasteder Besetzung fand das Finale in der E-Klasse statt. Hier hatte jedoch Jeddeloh II nach überlegenem Spiel das bessere Ende für sich. Christian Reich (2), Andreas Claus (2) und Udo Klausing erzielten die Zähler.

Männer F (4. Kreisklasse): FC Rastede VI - SG Halsbek 5:4. Das spannendste Endspiel des Abends fand in der F-Klasse statt. Auch hier war der FC Rastede vertreten, der sich mit seiner sechsten Mannschaft einen echten Pokalkrimi gegen Halsbek lieferte. Erst das letzte Spiel des Abends brachte die Entscheidung, als Niklas Albertzard sein zweites Einzel für Rastede gewinnen konnte. Frank Ratzka (2) und Fabian Koch erzielten die weiteren Punkte. Marco Diers hielt Halsbek mit drei Siegen fast im Alleingang im Spiel. Jan Vogel gewann noch eine Partie, das reichte für Halsbek aber nicht mehr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.