Rastede Zwar konnten die Rasteder Oldie-Fußballer ihren sportlichen Erfolg von 2010 nicht wiederholen, dennoch aber herrschte im Verein nach Ende der Hallen-Niedersachsenmeisterschaft für die Ü-40-Mannschaften größte Zufriedenheit. Der Aufwand hatte sich gelohnt. Die Gästeteams und die Besucher erlebten ein Turnier der Extraklasse, obwohl zahlreiche Fußballer die 40 schon weit überschritten hatten. Technisch hatten die meisten Altherren noch einiges drauf und zeigten sich ehrgeizig wie in jungen Jahren.

34 Mannschaften nahmen an der 10. Meisterschaft teil. Aufgeteilt in acht Vorrundengruppen begann das Turnier pünktlich um 10 Uhr. Einige Begegnungen fanden auch in der Halle vom Mitausrichter der Titelkämpfe in Lehmden statt. Die Teams vom TuS Lehmden und vom Ammerland-Sieger Eintracht Wiefelstede überstanden die Vorrunde jedoch nicht.

Lehmden belegte am Ende Platz 17 und Wiefelstede Rang 19. Die Rasteder, die eine sehr gute Mannschaft mit „Mini“ Oltmanns, Mario Lück, Oliver Wenke, Edgar Hardenberg, Rolf Oncken, Gerold Ahrens, Jörg Saalfeld, Uwe Frers, Jens Lawrynowicz, Lars Osterloh aufboten, spielten im Achtelfinale gegen den SC Lüchow und nach einem Remis in der regulären Spielzeit gewannen die Löwen im Neunmeterschießen. Auch die Viertelfinalpartie gegen VfL Löningen musste im Neunmeterschießen entschieden werden. Hier hatten die Rasteder jedoch Pech und unterlagen. Die Enttäuschung währte bei den Löwen einige Zeit an, war dann aber verflogen. Überhaupt wurden sehr viele Partien bei dem Turnier erst im Neunmeterschießen entschieden, was für die große Ausgeglichenheit bei dem Wettkampf sprach.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Rasteder boten als Gastgeber ihren Gästen eine exzellente Veranstaltung.

Alle Ergebnisse waren sofort verfügbar. Das Geschehen in der Halle wurde per Video auf eine Leinwand in den Vorraum der Halle übertragen. Wer Interesse am Bundesligafußball hatte, konnte am Nachmittag die Spiele über Sky auf einem Fernseher mitverfolgen. Für Essen und Trinken war natürlich auch jederzeit gesorgt. Es blieben einfach keine Wünsche offen.

Beim Abschlussbankett hinterher äußerten sich alle nur positiv. Einigen gefiel die anschließende stimmungsvolle Oldie-Party so gut, dass sie erst am frühen Morgen nach Hause gingen.


Bilder:   www.nwzonline.de/fotos-ammerland 
Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.