Rastede /Wildeshausen Mit einer ganz starken kämpferischen Leistung haben die Fußballer des FC Rastede am Sonntagnachmittag ihre Niederlagenserie in der Bezirksliga vorerst gestoppt. Die Löwen trotzten dem VfL Wildeshausen ein 1:1 (1:0) ab.

Dementsprechend zufrieden zeigte sich Rastedes Co-Trainer Sven de Groot nach dem Abpfiff: „Die Jungs haben heute gesehen, dass es mit der richtigen Einstellung auch gegen die Topteams der Liga geht. Aufgrund unserer guten ersten Halbzeit war das heute aus meiner Sicht ein gerechtes Remis. Ich hoffe, dass wir jetzt wieder die Kurve kriegen.“

Vor allem im ersten Durchgang ging der Plan der Ammerländer gut auf. Die Rasteder verteidigten solide und wollten über Konter zum Erfolg kommen. „Wir konnten die Partie durch eine hohe läuferische Leistung lange Zeit sehr offen gestalten“, lobte de Groot. Und der Lohn wurde auch noch vor dem Seitenwechsel eingefahren, als Tobias Büsing in der 45. Minute zum 1:0 für den FC traf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im zweiten Durchgang merkte man mit zunehmender Spieldauer aber den Rastedern das hohe Tempo an. „Wildeshausen hat im zweiten Durchgang ordentlich Druck gemacht. Bis auf die eine Szene beim Ausgleich haben wir es aber gut verteidigte“, sagte de Groot. Beim Ausgleichstreffer von Wildeshausens Rene Tramitzke in der 82. Minute fehlte aber einmal die Ordnung in der Rasteder Defensive.

Dafür hatte sonst fast über die gesamten 90 Minuten Marco von Nethen gesorgt. „Marco hat den Laden hinten heute wirklich toll zusammengehalten und hat eines seiner besten Spiele gezeigt“, lobte de Groot seinen Abwehrspieler.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.