Rastede /Westerstede Kein gutes Wochenende liegt hinter den Tischtennis-Männer aus der Bezirks- und der Bezirksoberliga. Sowohl der FC Rastede als auch die TSG Westerstede verloren ihre Partien.

FC Rastede - SV Potshausen 5:9. Auch eine fünfwöchige Pause hat den Rastedern in der Bezirksoberliga nicht dabei geholfen, nach drei Niederlagen zu Beginn in die Erfolgsspur zu finden. Dabei lag der FC nach den Doppeln durch Jörn Ksinsik/Sören Bödeker und Tim Diekhof/Lars Fischer noch 2:1 in Führung, musste sich in den ersten fünf Einzeln aber gleich vier Mal geschlagen geben. Einzig Diekhof punktete. Als Bödeker auf 4:5 verkürzte, war zum Schluss des ersten Einzeldurchgangs noch alles drin aus Rasteder Sicht. Doch nach drei weiteren klaren Niederlagen zum 4:8 war die Entscheidung gefallen.

Oldenburger TB III - TSG Westerstede 9:3. 9:3 hieß es am Ende für die Gastgeber, die damit weiterhin in der Bezirksliga verlustpunktfrei bleiben. Dabei führte Westerstede durch Daniel Sparding/Steffen Weiers und Andre Claaßen/Hendrik Schmidt mit 2:1 nach den Doppeln. Mit etwas Glück hätte die TSG auch in den ersten drei Einzeln gepunktet, doch Claaßen, Sparding und Schmidt mussten sich jeweils nach fünf Sätzen geschlagen geben. Statt 1:5 hieß es somit 4:2 für den OTB, der zu allem Überfluss auch die nächsten drei Einzel zum vorentscheidenden 7:2 gewinnen konnte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.