Ammerland Die beiden Ammerland-Vertreter in der Tischtennis-Bezirksoberliga kassierten Niederlagen.

Bezirksoberliga Männer. BW BümmerstedeFC Rastede 9:2. Überraschend deutlich verloren die Löwen beim Tabellennachbarn. Lediglich das Doppel Jörn Ksinsik/Stefan Bruns in fünf Sätzen und Patrick Jeske, ebenfalls in fünf Durchgängen, punkteten für die Ammerländer. Es gab noch weitere vier Fünfsatzspiele, bei denen jeweils Bümmerstede am Ende triumphierte. Zum Rasteder Team gehörten weiter Kai Ksinsik, Alexander Schmidt und Jannis von Waaden

MTV Jever III – TSG Westerstede 9:5.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jever lag schon 4:0 in Front, bevor Daniel Sparding im Einzel für den ersten Westersteder Punkt sorgte. Außerdem waren noch für die TSG erfolgreich: Martin Schneider, Rolf Claaßen, Adrian Gerdes, erneut Sparding und Horst Claaßen. Westerstede verbleibt mit 4:14 Punkten am Ende der Tabelle.

Frauen, Bezirksliga. TuRa Oldenburg – FC Rastede 8:6.

Es war die vierte Niederlage hintereinander für die Rastederinnen. Beim Stand von 7:3 sahen die Gastgeberinnen schon wie der sichere Sieger aus, als nur Petra Barghorn, Anna Höpken und Anne Ahlers-Bolting für Rastede gepunktet hatten. Drei Siege in Folge durch Ahlers-Bolting, Höpken und Sina Harms zum 7:6 ergaben schließlich sogar die Chance, doch noch Zählbares mitzunehmen. Doch im letzten Einzel musste sich Barghorn in fünf Sätzen geschlagen geben.

TuS OcholtTB Varel 8:4. Die Ocholterinnen beendeten ihre Talfahrt nach drei Niederlagen in Folge mit einem verdienten Sieg. Die Mannschaft führte mit 7:3, als Gudrun Kröger (2), Kerstin Graalmann (2), Anke Brunken, Elke Frahmann und ein Doppel einen komfortablen Vorsprung herausgespielt hatten. Der vierte Punkt für Varel konnte dann auch keine Wende mehr herbeiführen, denn Frahmann machte den Sieg perfekt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.