Rastede „Ein gesunder Mitarbeiter ist ein guter Mitarbeiter“, sagt Manja Jenzig, Assistentin von Ralph Butzin, dem Geschäftsführer von „Motivation-Training-Controlling“ (MTC). Der Veranstalter des „Trisport-Festivals“ in Rastede ist überzeugt, dass sich durch Bewegung Stress abbauen lässt – und das könne in der familiären Atmosphäre des „Trisport-Festivals“ auf dem Turnierplatz am besten gelernt werden, sagt der Sportsmann.

Viele Teilnehmer sind der Einladung zum Festival gefolgt und probieren verschiedene Sportangebote aus. Mit dabei sind auch Mitarbeiter von rund 50 Firmen, die im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung die Chance erhalten, sich auszupowern und Entspannungsübungen zu erlernen. Gleichzeitig können sie sich über gesunde Ernährung informieren.

Unter ihnen ist Frank Schröder, der einen 28-Kilometer-Lauf absolviert hat, jetzt auf der Massage-Liege bei Jonas Moritz von den Ludwig-Fresenius-Schulen liegt und sich die Muskeln lockern lässt. „Zu sehr beanspruchte Muskeln muss man sanft behandeln, um den Turnus abzubauen“, sagt der Masseur und meint damit die Spannung in den Muskeln.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Markus Kindler, der sich von Lennart Janßen durchkneten lässt, ist nicht ganz so weit gelaufen. Aber acht Kilometer reichen auch, um sich angespannte Waden zu holen. „Heute habe ich noch ein bisschen Yoga gemacht, das auch sehr gut der Entspannung der Muskulatur dient“, sagt der Mann aus Stuhr.

Das Yoga-Zelt steht ein bisschen abseits des Trubels. Hier finden die Besucher mehr Ruhe, um sich auf die Übungen von Yoga-Lehrerin Jana Schnittker zu konzentrieren. „Wir bieten das gesamte Yoga-Programm an“, verspricht Steffi Dunker, die Geschäftsführerin von „Home of Yoga“ in Rastede. „Yoga ist zwar keine Sportart, ist aber gut als Ausgleich zum Sport geeignet.“

In einem weiteren Zelt erfährt der Besucher: Licht kann man mieten. Die acht Mitarbeiter der Deutschen Lichtmiete Vermietgesellschaft mbH liegen entspannt in ihrem Pavillon nebst Hund „Groggy“ und bereiten sich auf die nächste Aktion vor. „Die Kollegen sind alle unter 30 und sportlich voll motiviert“, hört man aus der Runde. „Uns hat kein Chef gezwungen.“ Für sie ist die Pagode Anlaufpunkt für Kollegen, die Familienmitglieder und Kunden.

Heidi Nowak und Kai Kudinow haben sich spontan entschlossen, sich über die Möglichkeiten sportlicher Aktivitäten zu informieren. „Aber auch Ernährungsvorträge sind wichtig“, sagt Kudinow. Heidi Nowak möchte vor allem erfahren, wie viel Sport eigentlich noch gesund ist.

Auch das Olantis ist auf dem Schlossplatz mit dabei und bietet nicht nur freien Eintritt, sondern auch noch 18 Trampoline im großen Zelt, auf denen ordentlich gesprungen werden darf. Zudem wird gezeigt, wie eine Faszien-Rolle für das Bindegewebe verwendet wird.

Alles in allem gab es zum Festival von Freitag bis Sonntag 2000 Anmeldungen. 60 Euro wurden pro Person täglich erhoben, wollten die Besucher an allen Veranstaltung, Seminaren und Vorträgen teilnehmen – inklusive Essen und Olantis-Freikarte sowie Shuttle-Service. Wer sich nur informieren wollte, durfte kostenfrei über den Platz schlendern. „Wir wollten den Menschen die Hürde und die Schwellenangst nehmen, Sport zu treiben. Und das bei schönstem Sonnenschein“, so Manja Jenzig und meint, dass diese erste Veranstaltung dieser Art wirklich großartig und toll war.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.