Landesturnier
Rastede spannt die Pferde vor

Der Aufbau für das Oldenburger Landesturnier auf dem Turnierplatz in Rastede hat begonnen. Am Springplatz wird es in diesem Jahr erstmals zwei zusätzliche Tribünen geben.

Bild: Frank Jacob
Freuen sich aufs Landesturnier in Rastede (von links): Egon Wichmann, Wilhelm Weerda, Björn Finkeisen, Maskottchen Pferdi auf der Einspänner-Kutsche, Michael George, Jan-Christoph Egerer und Torsten SchmidtBild: Frank Jacob
Bild: Frank Jacob
Neuer Parkplatz: Torsten Schmidt an der Einfahrt zu den Stellplätzen an der MühlenstraßeBild: Frank Jacob
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Rastede Die ersten Zelte stehen bereits auf dem Turnierplatz und 50 rot-blaue Flaggen entlang der Oldenburger Straße verkünden es gut sichtbar: Rastede sattelt auf für das 69. Oldenburger Landesturnier. Vom 18. bis 23. Juli wird auf dem Turnierplatz wieder hochklassiger Reitsport geboten.

„Wir freuen uns wahnsinnig auf das Landesturnier“, unterstrich Turnierleiter Jan-Christoph Egerer am Montagabend bei einer Pressekonferenz im „Hof von Oldenburg“. 1000 Teilnehmer mit rund 3500 Pferden werden an den Start gehen. 110 Wettbewerbe in den Disziplinen Dressur, Springen, Vielseitigkeit und Fahren stehen auf dem Programm.

Beim Aufbau wird es eine wichtige Neuerung für Zuschauer und Teilnehmer geben. „Am Springplatz werden wir zwei zusätzliche Tribünen errichten lassen“, berichtete Organisationsleiter Torsten Schmidt. Diese werden an den Turniertagen auf der dem Richterturm gegenüberliegenden Seite des Platzes stehen.

Wer auf der Haupttribüne Platz nimmt, kann dies erstmals auf wetterfesten Sitzkissen tun. Diese werden von der NWZ gesponsert. Darüber hinaus werden Kinder bis einschließlich 15 Jahren während der gesamten Veranstaltung freien Eintritt haben. Auch dies macht die NWZ als Sponsor möglich.

Das könnte Sie auch interessieren