Rastede Neun Spiele und neun Siege – so lautet die beeindruckende Saisonbilanz der 1. Pétanque-Mannschaft des VfL Rastede. Damit tritt das Team um Mannschaftsführer Karl-Heinz Wilken in der nächsten Saison in der Niedersachsenliga an, die höchste niedersächsische Spielklasse und gleichzeitig Deutschlands zweite Liga.

Auch am letzten Spieltag in der Regionalliga konnte das Team seine makellose Bilanz verteidigen und drei Erfolge einfahren. Die Rasteder kämpften nach einem anfänglichen 0:2-Rückstand gegen den stark aufspielenden Gastgeber TuSG Wiedensahl diesen am Ende mit 3:2 nieder.

Es folgten zwei ungefährdete 4:1-Siege gegen SGF Bremen II und BG Bremen, die den Meistertitel perfekt machten. Ein weiterer Beleg für die Klasse des Rasteder Teams ist, dass der VfL als einzige von insgesamt 30 Mannschaften auf Regionalligaebene ungeschlagen durch die Ligasaison gekommen ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weniger erfolgreich verlief die Saison für das Team Rastede II, das in diesem Jahr seine zweite Saison in der 2. Regionalliga bestritt. Drei Siege reichten am Ende nicht aus, um hier die Klasse zu halten. So tritt das Team in der nächsten Saison wieder in der Bezirksoberliga an. Eine Klasse darunter, in der Bezirksliga, verpasste Rastede III den Meistertitel und musste sich am Ende mit der Vizemeisterschaft zufriedengeben.

„Insgesamt kann der VfL Rastede auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken. Der Abstieg von Rastede II ist zwar ein Wermutstropfen, der wird aber durch den Aufstieg unserer 1. Mannschaft in die Niedersachsenliga mehr als wettgemacht“, sagt Spartenleiter Dietmar Bücker.

Die Pétanquespieler aus Rastede nehmen seit 2014 am Ligabetrieb teil. Die Abteilung zählt heute rund 30 Aktive. Training ist immer dienstags und donnerstags ab 18 Uhr auf der VfL-Bouleanlage an der Schlossstraße in Rastede. Wer das Pétanquespiel näher kennenlernen möchte, der hat am 13. Oktober Gelegenheit dazu. Dann gibt es eine „Newcomer Trophy“. „Dabei wird jedem interessierten Anfänger ein erfahrener Spieler an die Seite gestellt, mit dem der Neuling das Turnier bestreitet“, erklärt Bücker.

Interessenten können sich melden bei Spartenleiter Bücker unter Telefon  04402/813 05 oder Telefon  0157/­80 97 19 71.


     www.petanque-rastede.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.