Rastede /Wiefelstede Bereits am Sonnabend spielten die Bezirksliga-Fußballer aus Wiefelstede.

BV BockhornSVE Wiefelstede 1:0.

Eine unglückliche Niederlage bezogen die Wiefelsteder beim friesländischen Nachbarn. Ein Unentschieden hätte sich das Team von Trainer Ralf Brumund auf jeden Fall verdient gehabt. Einige Minuten vor dem entscheidenden Treffer der Bockhorner in der 83. Minute hatte Michael Behrens eine Riesenchance für die Ammerländer vergeben. Auch nach dem Bockhorner Tor durch Niklas Fasshauer aus „stark abseitsverdächtiger Position“, wie die Wiefelsteder meinten, hatten die Gäste noch Chancen auf einen Treffer. Aber Behrens und Hobbie vergaben. Ein ganz dumme Rote Karte handelte sich zudem Marcel Kayser auf der Ersatzbank ein, als er gegen den Linienrichter meckerte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SVE Wiefelstede: Hergen Gerdes, Fabian Laue (Daud, 85.), Jens Lübben, Tobias Heibült, Malte Lammers, Nicolas Heibült, Michael Behrens, Bernd Hobbie, Timon Sylvester (van Laaten, 69. Oltmanns, 77.), Ruben Hilbers, Kevin-Marcel Kocks. Tor: Fasshauer (83. Minute).

FC RastedeAhlhorner SV 3:0. Mit diesem Sieg haben sich die Löwen wieder von den Abstiegsplätzen abgesetzt. Der Sieg war auch klar verdient, denn Rastede war die engagiertere Mannschaft. Bereits zu Beginn vergaben die Gastgeber eine Riesenchance. Dann verpasste Lars Meyer eine weitere gute Möglichkeit. Schließlich fiel in der 38. Minute das überfällige 1:0 durch Hendrik Lehners nach Vorarbeit von Maik Ebeling. Auch nach dem Wechsel blieben die Rasteder am Drücker. Doch das Match blieb dennoch spannend, weil den Löwen zunächst das längst verdiente zweite Tor nicht gelang. Erst spät erzielte Maik Ebeling per Elfmeter das 2:0. In der Schlussminute erhöhte Stephan Reinken zum 3:0. Der Sieg der Rasteder hätte eigentlich viel höher ausfallen müssen. Aber dennoch waren alle natürlich mit dem Resultat zufrieden.

FC Rastede: Thomas Henke, Rene Fredehorst, Frithjof Ammermann, Claas Ammermann, Lars Meyer, Hendrik Lehners, Stephan Reinken, Jan-Eric Mahnkopf (90. Niklas Hintz), Malte Schwerdtfeger, Maik Ebeling, Tobias Büsing (79. Fokko Kramer). Tore: 1:0 Lehners (38.), 2:0 Ebeling (87.), 3:0 Reinken (90.).

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.