Ammerland Wenig zu holen gab es an diesem Spieltag für die Tischtennis-Spieler in der Bezirksklasse AMM./FRI./WHV.

TV Apen - FC Rastede II 4:9. Nachdem Stefan Dettmer noch für Apen zum 2:2 ausgeglichen hatte, kam Rastede durch Frithjof Ammermann und Steffen Schneider zum 2:4. Kai Bruns erzielte noch das 3:4, doch Jonas Moritz, Alexander Schmidt und erneut Ammermann zum 3:7 erzielten die Vorentscheidung.

SG Cleverns-Sandel - FC Rastede II 9:4. Im Spitzenspiel verloren die Löwen ihre erste Partie und die Tabellenführung an die SG. Cleverns-Sandel bleibt damit die einzige Mannschaft, die noch ohne Niederlage ist. Gleich zu Beginn lag der FC mit 0:5 zurück, diese Hypothek konnten die Ammerländer nicht mehr drehen. Sören Bödeker (2), Schneider und Schmidt sorgten immerhin für die vier Rasteder Zähler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TSG Bokel - MTV Jever IV 5:9. Weiter auf die ersten Punkte wartet die TSG Bokel. Dabei ging es zunächst gut los, als Jan-Gerd Bargmann/Stephan Janssen, Frank Willers/Christian Willenbrink sowie Bargmann im Einzel zum 3:1 erfolgreich waren. Doch danach übernahmen die Gäste das Kommando und gingen durch fünf Siege in Folge mit 6:3 in Führung. Bargmann und Willenbrink gelangen noch zwei Siege für die Gastgeber, die jedoch die vierte Saisonniederlage nicht mehr verhindern konnten.

MTV Jever IV - TSG Westerstede II 6:9. Erst spät ist die TSG Westerstede II in die Saison eingestiegen und konnte jetzt nach der Auftaktpleite den ersten Sieg landen. Rolf Claaßen (2), Horst Claaßen (2), Joachim Hartmann, Rafael Czapelka und zwei Doppel hatten bis zum 8:3 einen komfortablen Vorsprung herausgespielt. Nach drei Siegen in Folge für Jever zum 6:8 wurde es noch einmal spannend, doch Jörg Büsing konnte die aufkommende Spannung ersticken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.