Rastede Auf der ordentlichen zweiten Hälfte bei der 1:3-Niederlage gegen den SV Wilhelmshaven wollen die Bezirksliga-Fußballer des FC Rastede aufbauen. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge wollen die Löwen um 14 Uhr am Sonntag beim SV Baris Delmenhorst wieder dreifach punkten.

Für Jens Wolters, den Trainer des FC Rastede, ist die Rechnung einfach: „Wir müssen in Delmenhorst dreifach punkten, dann liegen wir wieder voll im Soll.“ Ein Selbstläufer wird die Partie gegen den Aufsteiger aber nicht. „Wir wissen um die Qualitäten, die Baris vor allem im Spiel nach vorne hat. Wir müssen aber eher auf uns und unser Spiel schauen“, sagt Wolters.

Unter der Woche haben die Rasteder im Training vor allem daran gearbeitet, die Fehler in der Rückwärtsbewegung und im Aufbauspiel, die von Wilhelmshaven bestraft wurden, abzustellen. „Das haben wir auch schon in der zweiten Halbzeit gut gemacht. Mit einem Gegentor aus Hälfte eins weniger und ein bisschen Glück wäre auch gegen Wilhelmshaven noch ein Punkt drin gewesen“, sagt Wolters, der darauf vertraut, dass sich sein Team nach zwei Pleiten in Folge nicht hängen lässt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch personell sieht der Trainer so langsam Licht am Ende des Tunnels. Marco von Nethen, Sebastian Laeske und Malte Schwerdtfeger sind am Sonntag wieder dabei. Auch Tobias Büsing und Christian Spielvogel konnten wieder ins Lauftraining einsteigen. Für die beiden würde ein Einsatz am Sonntag aber zu früh kommen, betont Wolters. Fehlen wird definitiv der verletzte Fahad Al-Qaraghuli.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.