Rastede Auf eine erfolgreiche Teilnahme bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der Senioren blickt auch Enno Borchers vom VfL Rastede zurück. In der Altersklasse 75 sicherte sich der Ammerländer in Leinefeld (Thüringen) gleich zweimal Edelmetall.

Besonders zufrieden war der Routinier mit dem ersten Wettkampftag. Beim 80-Meter-Hürdenlauf holte sich Borchers bei widrigen Bedingungen in 17,91 Sekunden den Titel. „Ich konnte den eigenen Bezirksrekord noch einmal um 1,05 Sekunden verbessern, so dass ich meine ursprüngliche Bestzeit in diesem Jahr um 4,77 Sekunden steigern konnte“, freute sich Borchers. Beim zeitgleich stattfindenden Weitsprung hatte der Rasteder sofort nach dem Hürdenlauf nur noch Zeit für einen Versuch. Hier gelangen ihm 3,71 Meter, die ihm die Bronzemedaille einbrachten.

Am zweiten Wettkampftag hatte Borchers beim Hochsprung ebenfalls auf eine Medaille gehofft. Ein Fehlversuch kostete ihn allerdings Bronze. Am Ende kam der Routinier auf 1,17 Meter, die eigentlich zu Platz drei gereicht hätten. Aufgrund des Fehlversuches landete er allerdings auf Rang fünf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.