Sandelermöns „Der Verein „Min Jeverland“ Sandelermöns sorgte beim FKV-Championstourfinale der Boßeler für den richtigen Rahmen. Geworfen wurde mit der Holzkugel. Im Gegensatz zu den bisherigen Tourstationen eröffnete die Frauenkonkurrenz das Spektakel und dabei zeigte die schon seit längerem feststehende Gesamtsiegerin Anke Klöpper von Upgant Schott einen Anwurf mit 319 Metern, der für Aufstehen sorgte. An diese Anwurfweite kamen auch die Männer nicht heran. Klöpper befand sich nach ihrem ersten Wurf schnell auf Siegeskurs. Mit dem zweiten Wurf hatte sie schon die 600 Meter-Marke geknackt. Mit ihrem Schlusswurf war dann der sechste Tagessieg mit 1613 Metern für sie in dieser Saison unter Dach und Fach. Mit einem großem Sieges-Banner zog die Anhängerschar der Boßelerin zum Vereinsheim in Sandelermöns. Platz zwei belegte Gesa Freudenberg aus Ihlowerfehn (1500 m) vor Astrid Hinrichs aus Schweinebrück (1429 m).

Pech hatte hingegen die Halsbekerin Kyra Gröne. Sie belegte Rang 13 mit 1169 Metern und verpasste damit um einen Rang einen Punkteplatz. Die Jugendliche Mareike Langerenken aus Spohle kam auf 947 Meter und belegte damit Rang 20.

Bei den Männern stand eine spannende Entscheidung um den Gesamtsieg an. Der auf Platz zwei liegende 32-jährige Matthias Rahmann aus Reepsholt legte gegen seinen Konkurrenten aus Grabstede, Bernd Georg Bohlken, vor. Rahmann erzielte 1675 Meter und musste dann auf seinen Konkurrenten warten. Einige Käkler und Mäkler hatten immer wieder Weiten seines Kontrahenten Bernd Georg Bohlken verkündet. Der Grabsteder war hochkonzentriert in diese entscheidende Partie gestartet. Bis zum fünften Wurf musste er Rahmann die Führung überlassen. Nach dem sechsten Wurf ging Bernd Georg in diesem Fernduell in Front. Im Endspurt unterliefen dem Grabsteder jedoch noch einige Fehler. Sein 10. Wurf landete bei 1494 Meter. Bohlken belegte Platz neun in der Tageswertung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Damit reichte es für den Reepsholter auf Platz fünf zum Gesamterfolg. Tagessieger wurde Andreas Fitze aus Wiesede mit 1799 Meter vor Matthias Gerken, Kreuzmoor, mit 1681 Metern. Dritter wurde der Bruder des Gesamtsiegers, Wilko Rahmann, mit 1675 Meter.

Mit einem perfekten Anwurf von 300 Metern sollte es für Harald Thomßen, Rogenmoor-Klauhörn, (1435 m) für zwei Punkte auf Platz 11 reichen. Henning Heinen aus Spohle (1544 m) fuhr sogar als Siebter sechs Zähler ein. Für beide reichte es in der Gesamtwertung aber nicht für den direkten Tourverbleib im nächsten Jahr. Diesen erreichte Reiner Hiljegerdes aus Halsbek als Gesamtneunter, obwohl er in Sandelermöns als 16. keinen Punkt gewann.

Beim Vereinsheim fand die Siegerehrung statt. Johann Schoon, der zweite Vorsitzende des FKV, überreichte die Medaillen und Pokale. Vor großem Publikum wurden die erfolgreichen Friesensportler mit einem dreifachen „Fleu herut“ verabschiedet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.