Kinder wollen sich bewegen und Sport treiben. Dafür macht sich auch der Sportverein Ohrwege stark: So nutzen an vier Vormittagen in der Woche der Integrative Kindergarten und die Krippe Villa Kunterbunt das Angebot des Sportvereins, sich in der Mehrzweckhalle des Ohrweger Dorfgemeinschaftshauses mit Spiel und Sport zu vergnügen, um Spaß an der Bewegung zu finden und sich somit gesund zu erhalten.

Damit der Sport auch bei den Kleinen zum Vergnügen wird, stiftete die Erwin-Roeske-Stiftung insgesamt 1 600 Euro für die Anschaffung einer Weichbodenmatte und weiterer vier Turnmatten.

Am Donnerstag übergaben die Vorstandsmitglieder Helmut Hülsmann und Claus Ribken offiziell die Spende an die Kinderturnclub-Leiterin und 2. Vereinsvorsitzende Gisela Jochens. Darüber freuten sich neben den kleinen Sportlern auch Erzieherin Ilona Vahlenkamp, Sozialassistentin Jana Lüttmann, Kinderpflegerin Bärbel Klein und Kindergartenleiterin Marion Brötje.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Oldenburger Pferdezuchtverband hat sich zur Mitgliederversammlung im Ammerland getroffen, organisiert von Oldenburgs Delegiertem Christian Jaspers. Im Landgasthof Bischoff erlebten die Gäste ein spannendes Referat von Oldenburgs Zuchtleiter Dr. Wolfgang Schulze-Schleppinghoff zum Thema „Einfluss der unterschiedlichen Hengstlinien auf die Oldenburger Zucht“. Geschäftsführer Heiner Kanowski präsentierte die Zahlen aus dem vergangenen Geschäftsjahr. Insgesamt sei von Kontinuität, Stabilität und Wachstum geprägt gewesen.

Das langjährige Oldenburger Vorstandsmitglied Egon Wichmann feierte in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum als Ammerländer Bezirksobmann. Auch in diesem Jahr wurden die erfolgreichen Oldenburger Züchter aus dem Ammerland auf der Mitgliederversammlung geehrt. Heinz Lüers aus Westerstede wurde mit der Goldenen Nadel ausgezeichnet. Die Silberne Nadel erhielten Andrea und Georg Beyer sowie Kurt Kruse aus Bad Zwischenahn. Eine Urkunde für ihre züchterischen Leistungen erhielten: Peter Baade, Bad Zwischenahn, Bernadette Brune, Westerstede, das Gestüt Woldsee, Bad Zwischenahn, Hermann Kuck, Rastede, Hermann Lenders, Bad Zwischenahn, Heinz Lüers, Westerstede, Utz Menke, Rastede, Carsten Nordbruch, Rastede, Jorina Plömacher, Wiefelstede und Jens Röbken, Rastede.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.