Ammerland In der Fußball-Kreisliga steht der zweite Spieltag vor der Tür. Drei Mannschaften aus dem Ammerland sind an diesem Wochenende im Einsatz.

TV Metjendorf - SV Eintracht Oldenburg (Freitag, 19.30 Uhr). Nach der unglücklichen 1:3-Niederlage gegen den TuS Eversten am vergangenen Spieltag will das Team von Trainer Sven Duwe gegen die Eintracht aus Oldenburg nun punkten. „Wir spielen zu Hause, da wollen wir die drei Punkte hier behalten“, erklärt Duwe. Hinter Jakob Koczy und Claas Wemmie steht noch ein Fragzeichen. Ob sie auflaufen können, entscheidet sich beim Warmmachen. Nichtsdestotrotz soll ein Sieg her. „Wir kennen ihre Stärken und ihre Schwächen“, sagt der TVM-Coach.

TuS Petersfehn - SW Oldenburg (Freitag, 19.30 Uhr). Die Elf von Trainer Marcus Tapken hat mit dem 7:1-Erfolg über den TSV Oldenburg II einen gelungenen Saison-Start hingelegt. Gegen den Bezirksliga-Absteiger wird es aber nicht ganz so einfach werden wie noch gegen den TSV. „Das wird eine enge Kiste“, sagt Tapken, der auf Florian Horn, Jannik Teben (beide Urlaub) und Lars Hülsmann (verletzt) verzichten muss. „Wir spielen zu Hause und wollen auch gewinnen“, so der TuS-Coach, dessen Mannschaft auf heimischem Geläuf noch ungeschlagen ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Ofenerdiek - VfL Edewecht (Sonnabend, 15 Uhr). Die Oldenburger stellen keine leichte Aufgabe für die Mannschaft von Trainer Wolfgang Piepenburg da. „Ofenerdiek hat mit dem Sieg im Bezirkspokal ein Ausrufezeichen gesetzt. Wir sind in der Rolle des Außenseiters. Diese nehmen wir an. Es wird schwer, aber verstecken müssen wir uns nicht“, meint Piepenburg. Auf Patrick Block und Lamine Ngaido (beide angeschlagen) muss der VfL-Coach wohl verzichten. Ihr Einsatz gegen den SVO ist fraglich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.