Ofen Großer Freude beim TuS Ofen: Kursleiterin Birgit Kalusche ist neue Deutsche Meisterin im Orientalischen Tanz. Auch die Schwestern der Morgenröte, Rita Rocker und Rita van Döllen, ertanzten sich in der Kategorie Fantasy Duo einen tollen zweiten Platz mit dem Schleiertanz „Ophelia“.

Bei den Deutschen Meisterschaften Orientalischer Tanz in Iserlohn wurden die neuen Meisterinnen in den verschiedenen Disziplinen ausgetanzt. Birgit Kalusche vom TuS Ofen wurde in der Kategorie Fantasy Deutsche Meisterin in der Hauptgruppe 3 (50+) mit einem emotionalen Schleiertanz zu einer dramatischen Ballade von Nancy Ajram. Insgesamt starteten die Ammerländerinnen in zehn Kategorien und ertanzten sich dabei zwei erste, fünf zweite, einen vierten, einen siebten und einen achten Platz.

Unterschieden wird zwischen zwei Disziplinen: dem Contemporary (der klassische orientalische Tanz) und dem Lyrical (zeitgenössisch, getanzt zur aktuellen Musik aus den Charts der arabischen Länder, sowohl schnelle Pop-Musik-Stücke, als auch langsame Balladen).

Weitere Informationen zu den Kursangeboten des Orientalischen Tanzes im TuS Ofen erteilt Birgit Kalusche unter Telefon   04 41/6 00 13 64. Auskunft gibt es zudem in der Geschäftsstelle des Vereins unter Telefon   04 41/69 17 24.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.